Wer haftet für Schaden durch Dachlawine?

5.1.2004 – Der Eigentümer einer Jaguar-Limousine versuchte vor Gericht, gegen eine Garagen-Besitzerin Ersatzansprüche durchzusetzen.

WERBUNG
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Schadenersatz
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
19.1.2017 – Zum 15-jährigen Jubiläum der Schlichtungsstelle zog der Versicherungsombudsmann eine positive Bilanz und berichtete von einem rückläufigen Beschwerdeaufkommen in allen Sparten – bis auf die Rechtsschutz-Versicherung. mehr ...
 
18.1.2017 – Ein Autofahrer hatte in einer sehr engen Parkhauseinfahrt seinen Wagen beschädigt. Über seine Schadenersatz-Forderungen gegen den Betreiber der Parkgarage konnte erst vor Gericht entschieden werden. mehr ...
 
18.1.2017 – Ein Tierarzt war von einer Stute bei der Behandlung von deren Fohlen verletzt worden. Anschließend stritt man sich vor dem Hammer Oberlandesgericht um die Frage der Verantwortung für den Unfall. mehr ...
 
16.1.2017 – Kurz nachdem in einem Geschäft eine Rotweinflasche zu Bruch gegangen war, rutschte eine Kundin auf den noch nicht vollständig beseitigten Resten aus. Vor Gericht ging es anschließend um die Frage, ob ihr deswegen ein Schmerzensgeld zusteht. mehr ...
 
11.1.2017 – Eine Kundin hatte noch vor der offiziellen Öffnungszeit den Verkaufsraum einer Bäckerei betreten. Dabei stolperte sie über eine auf dem Boden liegende Palette. Anschließend ging es vor Gericht um die Frage, wer für den Sturz verantwortlich war. mehr ...
 
10.1.2017 – Ein Mann war im Rahmen einer Pauschalreise einem betrügerischen Schmuckverkäufer auf den Leim gegangen. Anschließend verklagte er den Reiseveranstalter auf Zahlung von Schadenersatz. mehr ...
 
13.12.2016 – Zwei Tage nach einem Sturm wurde ein Personenkraftwagen durch Äste eines umstürzenden Baums beschädigt. Anschließend stritt man sich vor Gericht um die Schuldfrage. mehr ...
 
12.12.2016 – Ein Kleinkind war sowohl von einem Kinderarzt als auch von einem Orthopäden falsch behandelt worden. Anschließend ging es vor Gericht um die Frage, welcher der Ärzte auf Zahlung von Schadenersatz und Schmerzensgeld in Anspruch genommen werden kann. mehr ...