Wenn nach dem Cyber-Angriff die Lichter ausgehen

2.12.2016 – Nur noch jedes achte Unternehmen hält sich für zu unbedeutend, als dass es kein Opfer von Cyber-Kriminalität werden könnte. Eine aktuelle Studie der Zurich zeigt, was die Firmen am meisten fürchten.

WERBUNG
Honorarberater-Services
Sie bieten Honorarberatung an und wünschen sich Unterstützung? Einen Marktüberblick über passende Dienstleister finden Sie im aktuellen VersicherungsJournal Dossier...
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Managerhaftpflicht · Mitarbeiter · Viren
WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
11.5.2016 – Das Bewusstsein für die Gefahren durch das Internet wächst bei Privatleuten wie Firmen. Auch das Angebot wächst inzwischen. Neues melden Degenia, Funk, Hiscox, Markel und Tokio Marine Kiln. mehr ...
 
10.5.2016 – Wer als Manager ganz sicher gehen will, schließt zur D&O eine Rechtsschutz-Versicherung ab. Arag und VOV wollen mit einem gemeinsamen Tarif eine Lücke schließen. Neues gibt es zudem von Roland, der Basler, Helvetia und der Nürnberger. mehr ...
 
18.2.2016 – Die Nürnberger bietet nun auch eine Dread-Disease-Versicherung. Verschiedene weitere Neuerungen von Barmenia, ERV und Hansemerkur betreffen Renten-, Kranken- und Reiseschutz-Produkte. mehr ...
 
19.11.2015 – Für einen beachtlichen Teil der Unternehmen ist die IT-Sicherheit nach wie vor eine Herausforderung. Wie diese mit dem Thema umgehen, hat das Beratungshaus Ernst & Young in einer Umfrage in 67 Ländern erhoben. (Bild: EY) mehr ...
 
24.7.2015 – Ace, Axa, Generali, HDI und Nürnberger haben neue Produkte für Firmenkunden auf den Markt gebracht. Schwerpunktmäßig geht es dabei um die Absicherung von Haftpflichtrisiken, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. mehr ...
 
19.2.2014 – Die Berichte über Datendiebstahl, Abhöraffären und Phishing häufen sich. Schon heute gehören Cyberrisiken zu den am meisten gefürchteten Risiken. Unternehmen beachten sie dennoch kaum, wie sich auf einer Fachveranstaltung zeigte. (Bild: Ace) mehr ...
 
14.1.2014 – Internetkriminelle versuchen den ersten Microsoft-Flickentag des Jahres für ihre eigenen Zwecke zu nutzen. mehr ...