Was ist das? (168)

1.2.2017 – Die Abkürzung „SCR“ wurde beim letzten Rätsel gesucht. Da dieser Begriff noch sehr neu ist, haben sich die meisten Rater damit schwergetan. In dieser Woche ist es leichter: Gesucht wird ein Begriff aus der technischen Versicherung.

WERBUNG

Gewerbeprofis haben das Gesuchte schnell gefunden. Alle anderen sollten nicht kalauern, sondern laut raten.

Was ist das? (168) (Bild: Lier)
Was ist das? (168) (Bild: Lier)

Wer glaubt, die Lösung zu kennen, kann bis 7. Februar um 12.00 Uhr mittags eine E-Mail mit seinem Tipp über dieses Formular senden. Mitmachen darf jeder. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Auch in dieser Woche gilt für smarte Rätselfreunde: Unter allen richtigen Einsendungen wird eine original VersicherungsJournal-Smartphone-Tasche verlost. Die Hülle aus silbergrauem Filz schützt Ihr Telefon vor Stößen und Kratzern und macht auf Geschäftsterminen eine gute Figur.

Die Lösung der Vorwoche

Was ist das? (167) (Bild: Lier)
Was ist das? (167) (Bild: Lier)

Die richtigen drei Buchstaben vom „Schirm“ gestrichen, kommt man zum „SCR“. Gesucht war aber nicht die „Sales Conversion Rate“, wie einige Leser vermuteten, sondern das Solvency Capital Requirement. Dieser Begriff stammt aus dem seit Januar 2016 geltenden Eigenkapitalregime Solvency ll und beschreibt die für ein Unternehmen geltende Eigenkapital-Hürde.

Jedes Unternehmen muss „sein“ SCR auf Basis aller eingegangenen Aktiv- wie Passiv-Risiken berechnen – entweder nach einer Standardformel oder durch ein selbst entwickeltes internes Modell, welches die Aufsicht genehmigen muss. Ins Verhältnis gesetzt zum anrechenbaren Eigenkapital, ergibt sich die Solvenzquote.

Diese Quoten müssen die Unternehmen 2017 erstmals veröffentlichen. Insbesondere für die Lebensversicherer werden hinsichtlich des schwierigen Marktumfeldes unangenehme Überraschungen erwartet. Hatte es zu Beginn der Entwicklung von Solvency ll noch geheißen, dass durch diese Quote Gesellschaften vergleichbarer werden, rudert die Aufsicht nun zurück (VersicherungsJournal 27.10.2016, 15.11.2016). Wettbewerb über die Solvenzquote soll nicht stattfinden.

WERBUNG

Und gewonnen hat ...

Als Gewinner des letzten Rätsels wurde Olaf Laube gezogen.

Er erhält eine VersicherungsJournal-Smartphone-Tasche.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Solvabilität
 
WERBUNG
WERBUNG
Die besten Vertriebstipps für Praktiker!

Fondsverkauf einfach gemacht

Warum nicht einfach Fonds verkaufen?

Wie Sie Kunden gewinnen und erfolgreiche Verkaufsgespräche führen.

Mehr Informationen und zur Bestellung...

WERBUNG
Die Termin- und Empfehlungsquote steigern

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Kunden wollen für Themen gewonnen werden. Wie der Vermittler sie in Vorträgen zu Eigeninitiative animiert, zeigt dieses Praktikerhandbuch.

Mehr Informationen...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
2.2.2017 – Die Alte Leipziger setzt mit einer neuen Rentenversicherung weiterhin auf Kunden, die Garantien wünschen. Neu sind deren Frequenz und die Ausrichtung auf die Endfälligkeit. Zudem hat der Versicherer vorläufige Geschäftszahlen veröffentlicht. (Bild: Ullrich) mehr ...
 
27.1.2017 – Die Ratingagentur Assekurata hat die Unternehmensqualität von zwei Lebensversicherern, drei Krankenversicherern und einem Sachversicherer bewertet. Dabei gab es eine Herabstufung in der Gesamtnote sowie mehrere im Bereich Wachstum und Attraktivität am Markt. mehr ...
 
16.1.2017 – Bei den 68 von Ascore das Scoring untersuchten Unternehmen wurden „Erfahrung“, „Sicherheit, „Erfolg“, „Kapitalanlage“ und „Bestand“ benotet. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es drei neue Spitzenreiter. (Bild: Ascore) mehr ...
 
21.12.2016 – Im neu konzipierten Biometrie-Rating hat der Map-Report die deutschen Anbieter von Berufsunfähigkeits- und Risikolebens-Versicherungen in den Bereichen Bilanz, Service & Transparenz sowie Vertrag analysiert. Welche Gesellschaften am besten abschneiden. (Bild: Screenshot Map-Report 890) mehr ...
 
16.12.2016 – 20 deutsche Lebensversicherer haben sich den Stresstests der Eiopa unterzogen. Die Bafin sieht sich in ihrer Markteinschätzung und ihren Maßnahmen bestätigt. Der GDV kritisiert die unterstellten Szenarien. mehr ...
 
14.12.2016 – Neue Produkte in Sach und Leben, neue Wege in der bKV und ein neuer Partner für das Gewerbegeschäft. Vor der Presse berichtete Konzernchef Dr. Karsten Eichmann über seine Pläne und den bisherigen Geschäftsverlauf 2016. (Bild: Lier) mehr ...