Wann die Außenregulierung im BU-Fall sinnvoll ist

11.1.2017 – Folge 83 der VersicherungsJournal-Serie „Testen Sie Ihr Versicherungswissen“ befasst sich mit der Leistungsprüfung in Berufsunfähigkeits-Fällen. Angehende Versicherungsfachwirte müssen in ihrer DIHK-Prüfung anhand verschiedener Beispiele darlegen, warum eine Außenregulierung in diesen Fällen angebracht sein kann.

WERBUNG

Die vor allem bei Massenschäden in der Sachversicherung beliebte Außenregulierung kann auch in der Personenversicherung sinnvoll sein.

Bild: Nikolae, Fotolia.com / VersicherungsJournal
(Bild: Nikolae, Fotolia.com / Pieloth)

Vier Fallkonstellationen aus dem Bereich Berufsunfähigkeit sollten angehende Versicherungsfachwirte mit Wahlfach „Lebensversicherungen und betriebliche Altersversorgung – Schaden- und Leistungsmanagement“ beschreiben können.

Die nachstehend aufgeführten Teilaufgaben, die einer offiziellen Prüfung vor dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag e.V. (DIHK) entstammen, sind von den Prüfern als eher leicht eingestuft worden.

Auch erfahrene Vermittler können sie sicherlich problemlos bewältigen.

Aufgabe – Fälle und Vorteile der Außenregulierung beschreiben

Der Vorstand der Proximus Lebensversicherung AG möchte die Leistungsprüfung von Berufsunfähigkeits-Fällen den Anforderungen des Marktes anpassen. Dabei ist auch angedacht, die Außenregulierung als Instrument zum Einsatz zu bringen.

  • a) Beschreiben Sie vier mögliche Fallkonstellationen (Situationen), in denen eine Außenregulierung im Bereich der Leistungsprüfung von Berufsunfähigkeits-Fällen sinnvoll sein kann.
  • b) Beschreiben Sie vier Vorteile der Außenregulierung aus der Sicht des Kunden oder des Versicherers.

Lösungshinweise

Fachwissen aus dem Handlungsbereich „Lebensversicherungen und betriebliche Altersversorgung – Schaden- und Leistungsmanagement“

Aufgabe

Lösung

Zu a)

Zum Beispiel:

  • Ermittlung des berufskundlichen und/oder medizinischen Sachverhaltes, wenn die schriftliche Klärung nicht ausreichend war.
  • Datensammlung in den Fällen, in denen eine Umorganisation von Relevanz sein kann.
  • Befriedungsinstrument im Fall von Kommunikationsproblemen (Instrument der Deeskalation).
  • Vergleichsverhandlungen bei Fällen, in denen eine eindeutige Leistungsentscheidung nicht möglich ist.
  • Erläuterung von ablehnenden Entscheidungen als Klagevermeidungs-Strategie.
  • Veranlassung der Umgestaltung des Betriebes bei Selbstständigen.

Zu b)

Zum Beispiel:

  • Die Leistungsabwicklung wird unkomplizierter; damit Vermeidung von Rückfragen aufgrund von Unvollständigkeit oder Widersprüchlichkeit.
  • Die Transparenz der Leistungsprüfung wird erhöht durch persönliche Erläuterung des Vorgehens des Versicherers.
  • Die Leistungsregulierung kann schneller erfolgen; vorhandene Unterlagen können vor Ort eingesammelt werden.
  • Vermeidung von Prozessen durch Vergleichsverhandlungen beziehungsweise Schließen von Vergleichen.
  • Der Ratingrelevanz wird Rechnung getragen, die Ratingposition wird verbessert.
  • Als Maßnahme der Betrugsabwehr durch gezielte Fragestellungen.

Frühere Beiträge aus dieser Artikelserie finden sich im Archiv des VersicherungsJournals unter diesem Link.

 
WERBUNG
WERBUNG
Die besten Vertriebstipps für Praktiker!

Fondsverkauf einfach gemacht

Warum nicht einfach Fonds verkaufen?

Wie Sie Kunden gewinnen und erfolgreiche Verkaufsgespräche führen.

Mehr Informationen und zur Bestellung...

WERBUNG
WERBUNG
Die Termin- und Empfehlungsquote steigern

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Kunden wollen für Themen gewonnen werden. Wie der Vermittler sie in Vorträgen zu Eigeninitiative animiert, zeigt dieses Praktikerhandbuch.

Mehr Informationen...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
17.10.2016 – In der Berufsunfähigkeits- (BU-) Versicherung ist im Leistungsfall guter Service gefordert. Denn erkrankte Kunden können sich nicht wie gewohnt um ihre Belange kümmern. Folge 78 der Serie „Testen Sie Ihr Versicherungswissen“. (Bild: Nikolae, Fotolia.com / Pieloth) mehr ...
 
4.10.2016 – Für Reha-Maßnahmen werden jährlich über 30 Milliarden Euro ausgegeben. Hat ein Versicherer dafür einen spezialisierten Dienst eingerichtet, kann dies ein Wettbewerbsvorteil sein, zeigt Folge 76 der Serie „Testen Sie Ihr Versicherungswissen“. (Bild: Nikolae, Fotolia.com / Pieloth) mehr ...
 
4.11.2016 – In den letzten Wochen wurden wieder diverse Versicherer, Vermittler, Dienstleister und (Vertriebs-) Persönlichkeiten ausgezeichnet. Die Trophäen reichen von der Versicherermarke des Jahres über Produktinnovationen bis hin zu wissenschaftlichen Abhandlungen. (Bild: Deutsche Makler Akademie) mehr ...
 
13.9.2016 – Wird eine Berufsunfähigkeits-Absicherung abgelehnt, liegt das in gewissen Risiken begründet. Welche das sind und in welchen Kategorien sie angelegt werden, klärt Folge 75 der Serie „Testen Sie Ihr Versicherungswissen“. (Bild: Nikolae, Fotolia.com / Pieloth) mehr ...
 
9.8.2016 – Diverse Lebensversicherer haben sich mittlerweile von der Klassik verabschiedet. Ganz auf Vertriebskenntnisse über traditionelle Produkte verzichten sollten Versicherungsexperten aber nicht, so Folge 72 des Wissensquiz. (Bild: Nikolae, Fotolia.com / Pieloth) mehr ...
 
17.5.2016 – Welche Schritte sind bis zum Zustandekommen eines Vertrags über eine selbstständige Berufsunfähigkeits-Versicherung nötig? Antworten gibt Folge 61 der Serie „Testen Sie Ihr Versicherungswissen“. (Bild: Nikolae, Fotolia.com / Pieloth) mehr ...
 
2.6.2015 – Mit diversen Awards und Siegeln sind in den vergangenen Wochen wieder verschiedene Versicherer geehrt worden. Auch die beste Vertriebssoftware und die beste Altersvorsorgeberatung sind gekürt worden. mehr ...