Streit um Vorwurf der groben Fahrlässigkeit

24.2.2016 – Beim Erhitzen von Fett sollte man besonders vorsichtig sein. In welchem Umfang ein Versicherer zur Leistung verpflichtet ist, wenn ein Versicherter in so einem Fall seine Sorgfaltspflicht verletzt und es deswegen zu einem Brandschaden kommt, konnte kürzlich erst vor Gericht geklärt werden.

WERBUNG
Erschließen Sie sich eine attraktive Zielgruppe
Zahnärzte werden oft falsch beraten. Deswegen können Sie bei ihnen mit Expertenwissen punkten. Das nötige Know-how finden Sie hier...
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Weitere Artikel aus Versicherungen & Finanzen
17.2.2017 – Aktuelle Zahlen aus dem Arbeitsministerium geben einen interessanten Einblick in die Verbreitung der staatlich geförderten Zusatzvorsorge (Riester-Rente und bAV). Auffällig ist, dass es je nach Alter, Kindern und Bildung gewaltige Unterschiede gibt. mehr ...
 
17.2.2017 – Stille Reserven sind zu einem begehrten Objekt geworden. Um ihre Entstehung und die Folgen sinkender Zinsen geht es in Folge 85 des VersicherungsJournal-Quiz „Testen Sie Ihr Versicherungswissen“. (Bild: Nikolae, Fotolia.com / Pieloth) mehr ...
 
17.2.2017 – Das Detmolder Amtsgericht hat sich mit der Frage befasst, unter welchen Voraussetzungen ein Kfz-Haftpflichtversicherer einen Geschädigten bei der Abrechnung seines Fahrzeugschadens auf eine nicht markengebundene Werkstatt verweisen darf. mehr ...
 
17.2.2017 – Das Dresdener Sozialgericht hatte darüber zu entscheiden, ob ein Profifußballer wegen eines Meniskusschadens Anspruch auf Leistungen durch die gesetzliche Unfallversicherung hat. mehr ...
 
17.2.2017 – In der Berufsunfähigkeits- (BU-) Versicherung verabschieden sich Versicherer reihenweise von risikoreichen Berufsgruppen. Wie die Universa in ihrem überarbeiteten Berufsunfähigkeits-Schutz damit verfährt, hat Philip Wenzel untersucht. (Bild: Köhler) mehr ...
 
16.2.2017 – Die Frankfurt School of Finance & Management rechnet Anlegern in der Studie vor, wie teuer der sichere Kapitalerhalt tatsächlich sein kann und zu welchen Alternativen sie greifen können, ohne unvertretbare Risiken einzugehen. (Bild: Frankfurt School of Finance & Management) mehr ...
 
16.2.2017 – Im vergangenen Jahr haben die gesetzlichen Krankenkassen massiv Mitglieder hinzugewonnen und einen neuen Rekord aufgestellt. Doch ein gutes Dutzend Kassen hatte zum Teil empfindliche Einbußen hinzunehmen – in der Spitze sogar im sechsstelligen Bereich. (Bild: Wichert) mehr ...