Sicherheit für parkende Trucks

13.1.2010 – EU-weit werden jedes Jahr für etliche Milliarden Euro Lkw und deren Ladungen entwendet, Tendenz steigend. Das muss nicht sein, meint der GDV, und unterstützt eine Initiative zum Schutz abgestellter Fahrzeuge.

WERBUNG
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Entführung und Lösegeld · Mitarbeiter · Senioren · Transportversicherung
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
21.1.2011 – Die HDI-Gerling Industrie Versicherung AG erweitert ihr Angebot in der Sachversicherung durch die Übernahme eines Wettbewerbers mit Hauptsitz im Ausland, der als Nischenanbieter auch auf dem deutschen Markt tätig ist. mehr ...
 
15.8.2014 – Die Assekuranz hat ein steigendes Nachwuchsproblem. An der Vergütung kann dies nicht liegen, wie Daten aus der Branche und von der Vergütungsberatung Personalmarkt sowie Spiegel-Online zeigen. Insbesondere Akademiker locken hohe Einstiegsgehälter. mehr ...
 
14.8.2014 – Die Swiss-Life-Gruppe verstärkt sich in Deutschland mit einem der führenden Immobiliendienstleister. Das Versicherungsgeschäft läuft indes mau. Auch Standard Life und Bayerische haben Zahlen für das erste Halbjahr vorgelegt. mehr ...
 
11.8.2014 – An Fach- und Führungskräfte der Assekuranz richten sich in den kommenden Wochen wieder verschiedene Veranstaltungen. Das Themenspektrum reicht vom Umgang mit Schicksalsschlägen über das LVRG bis hin zu Industrieversicherungen. mehr ...
 
11.8.2014 – Finanz- und Versicherungs-Dienstleister suchen nach wie vor nur wenige neue Mitarbeiter. Zwei Analysen zeichnen jedoch einen wieder positiveren Beschäftigungstrend. Entscheidender Faktor hierbei ist die Unternehmensgröße. mehr ...
 
7.8.2014 – Wer im In- und Ausland unterwegs ist, hat seinen Laptop, sein Handy und seine Kreditkarte(n) dabei. Doch wurde auch an eine Firewall, Sichtschutzfolie und Notfallnummern gedacht? Die Empfehlungen eines Sicherheitsexperten füllen 350 Druckseiten. mehr ...
 
7.8.2014 – Ein Verstoß gegen Unfallverhütungs-Vorschriften kann teuer werden. Das belegt ein Urteil des Koblenzer Oberlandesgerichts. mehr ...