Selbstständige mit großen Vorsorgedefiziten

7.12.2012 – Die Einkommensunterschiede zwischen Solo-Selbstständigen und Selbstständigen mit Mitarbeitern sind einer Studie zufolge zwar erheblich, bleiben aber im auskömmlichen Bereich. Gravierende Mängel bestehen aber bei der Altersvorsorge der Einzelkämpfer.

WERBUNG
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersarmut · Altersvorsorge · Mitarbeiter
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
1.4.2016 – Fachkräftemangel auf der einen, Altersarmut auf der anderen Seite: Man sollte meinen, die Zeiten wären gut für die betriebliche Altersversorgung (bAV). Der klassische Vermittler ist hier gefragt, schreibt Regina Kutschera in einem Gastbeitrag. (Bild: Kutschera) mehr ...
 
13.12.2013 – Die Alte Leipziger sieht bei kleinen und mittleren Unternehmen großes bAV-Potenzial und möchte das Breitengeschäft hier im kommenden Jahr weiter ausbauen. Zum Thema Garantien und Begrenzung der Vertriebsvergütung fand Vorstandschef Botermann deutliche Worte. (Bild: Ullrich) mehr ...
 
7.10.2013 – Vermittler und Assekuranzmitarbeiter können sich in den kommenden Wochen auf mehreren Veranstaltungen zu Trends in der Vorsorge sowie den Problemfeldern Provisionen und neues Eigenkapitalregime auf den neusten Stand bringen. mehr ...
 
13.9.2011 – Auf einer Fachveranstaltung wurden die besten Gesellschaften ausgezeichnet, die das Geschäft der betrieblichen Altersversorgung (bAV) betreiben. Professor Dr. Bert Rürup bescheinigte dem Segment in einem Vortrag rosige Zukunftsaussichten. mehr ...
 
18.2.2010 – Zur Vorbeugung von wachsender Altersarmut sollten Risikogruppen nach Einschätzung des Bankenverbands besseren Zugang zu ergänzender Vorsorge erhalten. Eine Studie versucht, geeignete Maßnahmen aufzuzeigen. mehr ...
 
19.1.2010 – Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung hat die Gesamtvermögen der Deutschen einschließlich Versorgungsansprüchen ermittelt. Wie hoch diese sind sind, und welche Bedeutung private Vorsorge hat. mehr ...
 
24.11.2016 – GDV-Präsident Dr. Alexander Erdland gab sich auf dem Versicherungstag alle Mühe, der „Mär” von drohender Altersarmut argumentativ entgegenzuhalten. Neue Zahlen des Instituts für Demoskopie Allensbach belegen etwas anderes. (Bild: Brüss) mehr ...