Neues aus den Produktschmieden der Lebensversicherer

18.9.2017 – In den vergangenen Tagen haben zahlreiche Anbieter neue Tarife auf den Markt gebracht – oder haben wie Getsurance bei den Bedingungen nachgebessert, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt.

WERBUNG

Der zur spanischen Mapfre-Gruppe gehörende (VersicherungsJournal 25.9.2014) Direktversicherer Verti Versicherung AG (früher Direct Line – VersicherungsJournal 2.8.2017) bringt in Kooperation mit dem zur Swiss-Re-Gruppe gehörenden Lebensversicherer Iptiq Life S.A. eine Risikolebens-Versicherung auf den deutschen Markt. Diese kann nach Unternehmensangaben komplett online abgeschlossen und verwaltet werden.

Überkreuz online möglich

Versprochen wird ein Abschluss mit „nur wenigen Klicks“, die sich allerdings bei Überprüfung als die üblichen Fragen nach Gesundheit, Berufstätigkeit, Nationalität, Freizeit- und Rauchverhalten et cetera herausstellen. Die Risikoprüfung wird online durchgeführt.

Möglich ist auch der Abschluss als Überkreuzversicherung, also bei Abweichung von Versicherungsnehmer und versicherter Person. Die „Verti Risikolebensversicherung“ hat garantierte Prämien und Erhöhungsoptionen (ohne neuerliche Risikoprüfung), falls sich Rahmenbedingungen ändern – etwa durch Heirat oder Geburt eines Kindes.

Versicherbar sind Zusatzleistungen im Falle eines Unfalltodes. Verti war bisher vor allem auf die Kraftfahrtversicherung fokussiert (VersicherungsJournal 11.9.2017). Für die Risikoleben sind Produkterweiterungen wie fallende und indexierte Versicherungssummen sowie Zusatzdeckungen geplant.

Vollschutz ohne Zusatzleistungen

Die neue selbstständige Berufsunfähigkeits- (BU-) Versicherung der Gothaer Lebensversicherung AG verfügt über Leistungselemente wie den Verzicht auf abstrakte Verweisung und einen verkürzten Prognosezeitraum von sechs Monaten, verzichtet aber zugunsten der Bezahlbarkeit auf Zusatzleistungen wie etwa Kapitalleistungen für Wiedereingliederungs-Hilfen. Zudem gibt es einen Familienbonus von bis zu zehn Prozent Beitragsnachlass.

„SBU Plus“ bietet zudem Nachversicherungs-Optionen, zum Beispiel bei Geburt eines Kindes oder Heirat sowie Möglichkeiten von Beitrags- und Leistungsdynamiken. Für Leistung und Qualität des neuen Tarifs gab es nach Unternehmensangaben fünf Sterne im Rating von Morgen & Morgen GmbH.

Gothaer mit neuem Einmalbeitragsprodukt

Bei ihrer neuen Einmalbeitragspolice „Index Protect“ haben sich die Gothaer-Produktentwickler nach eigenem Bekunden vor allem an den Kundenwünschen „Einfachheit und Transparenz“ orientiert. Beim Abschluss muss der Kunde nur über die Laufzeit und die Höhe der Beitragsgarantie entscheiden.

Geboten werden ein Anlagezeitraum von sieben bis 15 Jahren und eine Beitragsgarantie von 90 oder 100 Prozent. Daraus ergibt sich eine Beteiligungsquote an einem Multi-Asset-Index. Dieser kombiniert verschiedene Anlageklassen. Die breitere Mischung und Streuung soll so das Risiko minimieren.

Entwickelt sich der Index bis zum Ende der Laufzeit positiv, wird der gesamte Einmalbeitrag des Kunden an dessen Wertentwicklung in Höhe der individuellen Beteiligungsquote beteiligt. Die Höhe der Beteiligungsquote ist über die gesamte Laufzeit garantiert. Bei einer negativen Wertentwicklung erhält der Kunde auf jeden Fall seinen Einmalbeitrag in der gewünschten Garantiehöhe zurück.

Im Todesfall wird mindestens der gesamte Einmalbeitrag an die Hinterbliebenen ausgezahlt, auch wenn nur 90 Prozent Beitragsgarantie vereinbart wurde. Das Geld ist jederzeit vor Rentenbeginn entweder als Teilauszahlung, vollständige Auszahlung oder als Teilrente oder vollständige Verrentung verfügbar. Zum planmäßigen Rentenbeginn kann das Vertragsguthaben über eine flexible Verlängerungsphase bis zum Alter von 85 Jahren noch im Deckungsstock der Gothaer Leben angelegt werden.

Neue Garantien

Die neue „Performance-Rente“ der Condor Lebensversicherungs-AG ist eine aufgeschobene Rentenversicherung für laufende Beiträge ab 50 Euro monatlich sowie gegen Einmalbeitrag ab 2.500 Euro. Die eingezahlten Beiträge sind nur zum Rentenbeginn garantiert, wenn der Vertrag unverändert fortgeführt wird.

Alle erzielten Erträge werden jährlich gesichert. Zum Vertragsabschluss wird aber eine Mindestrente garantiert. Diese kann in eine lebenslange Rente oder als Kapitalabfindung umgewandelt werden. Die genaue Rentenhöhe wird zum Rentenbeginn auf Basis der dann geltenden Rechnungsgrundlagen berechnet.

Zu den flexiblen Gestaltungsmöglichkeiten gehören die Verschiebung des Rentenbeginns, die Entnahme aus dem Vertrag, Zuzahlungen, die Einstellung der Beitragszahlung und die spätere Wiederaufnahme, so das Unternehmen.

Erinnerung an Möglichkeiten

Die Universa Lebensversicherung a.G. führt für ihr Vorsorgekonzept „Tip-Top Tabaluga“ einen Erinnerungsdienst ein. Dieser Versicherungsschutz für Kinder beinhaltet eine Option für eine spätere BU-Versicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung.

Das Optionsrecht kann beispielsweise zum 15. Lebensjahr oder zu bestimmten Ereignissen wie Beginn der Ausbildung oder Berufsaufnahme nach Ende des Studiums, innerhalb von sechs Monaten aktiviert werden.

Ab dem 15. Geburtstag des Kindes wird nun einmal jährlich über das bestehende Optionsrecht informiert. Zwischenzeitlich aufgetretene Erkrankungen, die zu höheren Beiträgen, einem Leistungsausschluss oder gar einer Antragsablehnung führen können, sind über das Optionsrecht mitversichert. Der Vermittler bekommt ebenfalls jährlich eine Information.

Versicherungsbedingungen nachgebessert

Nach Reaktion auf Kritik von Maklern und Verbraucherschützern hat das Insurtech Getsurance der Young Finance GmbH seine erst im Juni auf den Markt gebrachte voll digitale BU-Versicherung (BU) „Getsurance Job“ überarbeitet.

Die wichtigste Änderung betrifft nach Unternehmensangaben die Ausschlüsse riskanter (Freizeit-) Tätigkeiten. Da eine Definition von „riskant“ aus Sicht von Vermittlern und Verbraucherschützern problematisch ist, seien die Ausschlüsse gestrichen worden, wird mitgeteilt.

Die Ungenauigkeit war seinerzeit auch Thema in der Tarif-Rezension des VersicherungsJournals, was zu der Beurteilung der Bedingungen als insgesamt „solide durchschnittlich gestaltet“ geführt hatte (VersicherungsJournal 29.6.2017). Das Analysehaus Morgen & Morgen honorierte die neuen Bedingungen mit einem Teilrating von fünf Sternen, wird weiter mitgeteilt.

 
WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

WERBUNG
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
26.9.2016 – Zahlreiche Versicherer und ein Maklerpool haben in den letzten Tagen Preise erhalten. Prämiert wurden unter anderem der fairste Direktversicherer sowie die besten Risikoleben- und BU-Tarife für spezielle Berufsgruppen. mehr ...
 
23.5.2017 – Beim Einmalbeitrag treten viele Anbieter den Rückzug an: Zu groß ist die Gefahr der Spekulation gegen den Bestand. Die Standard Life hat nun eigens ein Produkt auf Fondsbasis entwickelt. Die SV Leben hat eine neue Fondspolice aufgelegt. Cosmos und Delta Direkt haben an ihren Risikoleben-Tarifen geschraubt. mehr ...
 
5.5.2017 – Brutto oder netto? Die deutsche Zurich-Gruppe will ihre gesamten Fonds-Tarife einheitlich berechnen und damit transparenter werden. Auch Basler, Debeka, Hannoversche, LV 1871 und Münchener Verein melden Neues von der Produktfront, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. mehr ...
 
5.10.2017 – In den vergangenen Tagen sind Axa, Helvetia, Öffentliche Braunschweig und Volkswohl Bund mit neuen Tarifen auf den Markt gekommen oder haben bestehende Produkte überarbeitet. Dabei geht es um Schutz vor Erwerbs- und Berufsunfähigkeit wie auch um Fondspolicen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
21.8.2017 – Kaum einer traut sich, mit der Spezies der Rechtsanwälte Kontakt aufzunehmen. Dass in Anwaltskanzleien trotz großer Fallhöhe gutes Geschäft möglich ist und wie man seine Marktposition stärkt, berichtet Vermittler Thomas Stephan im Interview. (Bild: privat) mehr ...
 
31.5.2017 – Morgen & Morgen hat private Krankenversicherer analysiert und Softfair die beste Berufsunfähigkeits-Versicherung gesucht. Bipro kürte Versicherer und deren Partner. Für einen Ekomi-Award mussten Versicherer ihre Kunden überzeugen. (Bild: M&M) mehr ...
 
6.4.2017 – Statt Altersvorsorge in der dritten Schicht geht es bei vielen Neuerungen um Absicherungen über die betriebliche Altersvorsorge oder um die schweren Widrigkeiten des Lebens wie Pflege und schwere Krankheit, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. mehr ...
 
21.3.2017 – Wie sich der Verzicht auf Vertriebskosten in der Kalkulation auf die Beitragshöhe in der Berufsunfähigkeits-Absicherung auswirkt, hat die Map-Report-Redaktion in ihrem Biometrie-Rating untersucht. (Bild: VersicherungsJournal) mehr ...