Gewerbekundschaft wird heiß umworben

17.2.2012 – Die Firmenkunden stehen bei vielen Gesellschaften verstärkt im Fokus, wie ein kurzer Überblick des VersicherungsJournals zeigt. Auch das neue Familienpflegezeit-Gesetz hat bereits Eingang in Produktwelt gefunden.

Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Assistance · Betriebshaftpflicht · Mitarbeiter · Nachhaftung · Rechtsschutz · Umwelthaftung
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
1.9.2011 – Diverse Firmenkunden-Tarife wurden in letzter Zeit um neue Risiken oder Zielgruppen ergänzt. Immer mehr Gesellschaften gehen zudem zu branchenspezifischen Deckungskonzepten über, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. mehr ...
 
5.1.2016 – Die Alte Leipziger, Europe Assistance, Roland Rechtsschutz, der SdV und die Württembergische starten mit überarbeiteten Tarifen ins neue Jahr. Zielgruppen sind unter anderem Steuerberater, Geschäftsreisende und Versicherungsvermittler. (Bild: Screenshot Schengen.europ-assistance.com/de) mehr ...
 
30.11.2015 – Vermittler können ihre Vermögensschaden-Haftpflicht aufstocken. Anbieter ist der Makler Hans John. Neue Tarife auf den Markt gebracht haben auch die Europäische Reiseversicherung, Helvetia und CG Car Garantie. mehr ...
 
18.11.2015 – Cyber-Risiken treffen nicht nur multinationale Konzerne, sondern auch KMU. Axa und Dual reagieren darauf mit speziellen Deckungen. Neue Firmentarife haben auch Markel und Domcura entwickelt. mehr ...
 
9.10.2015 – Atradius, Axa, der Spezialmakler TAS zusammen mit der R+V und der Versicherungsmakler Hans John zusammen mit der Allcura haben neue Tarife auf den Markt gebracht. mehr ...
 
21.10.2013 – Für die Mehrheit der Vermittler gehören Versicherungsprodukte, die auch Hilfen in Notfalllagen bieten, zum festen Repertoire. Dies ist ein Ergebnis der Leser-Kurzumfrage, die im neuen VersicherungsJournal Extrablatt steht. mehr ...
 
21.1.2013 – Die meisten Führungskräfte wollen nicht mehr auf eine Managerhaftpflicht-Versicherung verzichten, wie eine neue Studie zeigt. Experten kritisieren allerdings, dass zuviel Überflüssiges dabei versichert wird. Die bisherige Steuerbefreiung für die begünstigen Führungskraft ist bedroht. mehr ...
WERBUNG