Bundesfinanzhof stärkt Rechte von Familien

25.10.2005 – Müssen Zahlungen, die ein Ehemann von der Krankenkasse erhält, weil er seine erkrankte Frau im Haushalt vertritt, versteuert werden? Ein Urteil des Bundesfinanzhofes.

WERBUNG
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Einkommensteuer · Gesetzliche Krankenversicherung
WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
25.4.2014 – Das rheinland-pfälzische Landessozialgericht hat sich mit der Situation finanziell schlecht gestellter Heimbewohner befasst, die einen Zahnersatz benötigen. mehr ...
 
13.12.2012 – Zum Ende des Jahres gibt es zahlreiche Neuheiten und Änderungen bei Softwarelösungen, die eine Arbeitserleichterung und Zeitersparnis für Makler versprechen – vom Altersvorsorgeberatungs-Tool über einen Tarifvergleichsrechner bis hin zum Bestandsverwaltungs-Programm. mehr ...
 
23.8.2012 – Ein gesetzlich krankenversichertes Ehepaar wollte bezahlte Praxisgebühren als Sonderausgabe steuerlich geltend machen. Der Fall ging bis vor den Bundesfinanzhof. mehr ...
 
22.2.2011 – Mit dem Bürgerentlastungsgesetz sollten Krankenversicherungs-Beiträge in höherem Maße steuerlich abzugsfähig werden. Doch Kassenmitgliedern mit mehr als 45.000 Euro Jahresverdienst droht durch eine Panne ein steuerlicher Nachteil im vierstelligen Eurobereich. mehr ...
 
20.9.2010 – Die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung sollen ab 2011 auf 15,5 Prozent erhöht werden – und die Begrenzung der Zusatzbeiträge fallen. Die Grünen wollten wissen, wie sich dies auf die Steuerreinnahmen auswirkt. mehr ...
 
6.5.2010 – Zur privaten Altersvorsorge lässt sich der Gesetzgeber immer wieder Neues einfallen oder wird dazu von den Gerichten gezwungen. Und so war am 26. April des Jahres wieder ein steuerliches Update vom Finanzministerium für Basisversicherungen aller Art fällig. mehr ...
 
31.10.2014 – Das Beitragsschuldengesetz soll säumige Beitragszahler in der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung entlasten. Das Gesundheitsministerium hat eine erste Einschätzung zu seiner Wirkung abgegeben. mehr ...
WERBUNG