Allerlei Neues für Firmenkunden

4.12.2017 – Chubb steigt in den deutschen Pharma-Risiko-Markt ein. HDI vereinfacht den Rückruf für Kfz-Zulieferer und Markel Probleme bei der Managerhaftpflicht durch eine Kooperation mit Roland. FM Global hat neue Brandschutzrichtlinien.

WERBUNG

Mittelständischen Pharmafirmen mit bis zu 500 Millionen Euro Jahresumsatz bietet die Chubb European Group Ltd. Direktion für Deutschland ab 2018 Versicherungsschutz in Form von Branchenlösungen. Der Industrieversicherer ist bereits seit 30 Jahren Mitglied der Pharma-Rückversicherungs-Gemeinschaft (Pharmapool).

Chubb wird entsprechend der gesetzlichen Vorgaben für die Haftpflichtdeckung in diesem Bereich sechs Millionen Euro der Versicherungssumme im Eigenbehalt zeichnen und 114 Millionen Euro in den Pharmapool einbringen, so dass die gesetzlich bestimmten 120 Millionen Euro als Deckungsvorsorge pro Arzneimittel zur Verfügung stehen.

Mit dem Einstieg in den deutschen Pharma-Markt will Chubb ihr Bild als Branchenspezialist abrunden. Die Pharma-Kunden will man auch in anderen Sparten wie etwa Sach, Unfall, Transport und technische Versicherungen begleiten.

Neue Brandschutzrichtlinien für Lagerhäuser

Für automatisierte Lagersysteme hat die FM Insurance Europe S.A. Niederlassung für Deutschland neue Richtlinien erlassen, die im FM Global Datenblatt zur Schadenminimierung 8-34 festgehalten sind.

Die Richtlinien sind das Ergebnis von fünf Jahren Forschungsarbeit des Versicherers und richten sich in erster Linie an Risikomanager sowie Lagerspezialisten. Dabei geht es um die Optimierung des Brandschutzes durch sorgfältige Lagergestaltung, geringere Kosten für Brandschutzanlagen, Rohrleitungen, Pumpen und Wassertanks, Brandschutzstrategien auf wissenschaftlicher Basis sowie die Unterstützung von Nachhaltigkeit dank geringerem Wasserverbrauch.

Mehr Schutz bei Rückruf-Aktionen

Die neue Police „Kfz-Zulieferer+“ der HDI Global SE unterscheidet nicht mehr nach Maßnahmen zur behördlich vorgeschriebenen Gefahrenabwehr (zum Beispiel Rückruf) und solchen außerhalb der Gefahrenabwehr. Damit steht den Angaben zufolge jetzt auch für Maßnahmen am Kfz ohne behördlich angeordneten Rückruf eine breitere Deckung zur Verfügung: HDI macht keine Unterschiede mehr bei den Selbstbehalten und Deckungssummen.

Der Versicherungsnehmer muss somit auch nicht mehr entscheiden, um welche Art von Rückruf beziehungsweise Schadenfall es sich handelt. Der Versicherungsschutz wurde zudem um die Deckung für Austauschkosten erweitert.

Neu ist die Übernahme zusätzlicher Kostenpositionen wie etwa Reisekosten, Feiertags- und Wochenendzuschläge für das entsandte Montagepersonal, Kosten der Montageüberwachung, Kosten für Arbeitsmittel und Zusatzmittel (zum Beispiel Schrauben, Muttern, Dichtungen).

Übernommen werden auch Aufwendungen, die anfallen, um festzustellen, dass nach dem Austausch das Gesamtprodukt ordnungsgemäß funktioniert. Auch die Kosten für die Entsorgung von ausgebauten Fahrzeugteilen werden nun ersetzt. Bestandskunden können wählen, ob sie auf die neue Police „Kfz-Zulieferer+“ umsteigen oder ihre bisherige Versicherungslösung beibehalten möchten.

D&O plus Rechtsschutz

Die Markel International Insurance Company Ltd., Niederlassung für Deutschland bietet ihren Kunden im Antragsmodell für die Managerhaftpflicht-Police (D&O) eine vollständige Manager-Strafrechtsschutz-Versicherung. Beide Deckungen sind den Angaben zufolge aufeinander abgestimmt. Risikoträger für den Rechtsschutz ist die Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG.

Bei diesem Produkt handelt es sich um einen Umsatztarif mit Laufzeitnachlässen. Bei Abschluss erhält der Versicherungsnehmer zwei Bedingungswerke aus einer Hand – die „Markel Pro D&O 01.2017“ und die Bedingungen für den Manager-Straf-Rechtsschutz. Das Kombipaket ist auch mit der „Markel Pro Persönliche D&O 01.2017“ möglich. Hier gibt es neben dem Manager-Straf-Rechtsschutz auch einen Anstellungs-Rechtsschutz ohne Selbstbehalt.

Der Manager-Straf-Rechtsschutz hat eine unmaximierte Versicherungssumme – kann also beliebig oft in Anspruch genommen werden. Für ausscheidende Geschäftsführer beinhaltet die D&O-Deckung von Markel eine erweiterte Kontinuitätsgarantie sowie eine zusätzliche Versicherungssumme für ehemalige. Beim Rechtsschutz besteht nach Beendigung des Vertrages eine unbegrenzte Nachmeldefrist für Rechtsschutzfälle, die während der Laufzeit des Vertrages eingetreten sind.

 
WERBUNG
WERBUNG
Neue Impulse für die bAV

2018 tritt das BRSG in Kraft. Es enthält einige neue Anreize für die betriebliche Altersversorgung.

Wie Sie diese nutzen können, erfahren Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Fonds sind kein Teufelszeug

Von Fonds und Fondspolicen lassen die meisten Deutschen die Finger.
Wie Sie dennoch mit dieser Produktgruppe Vertriebserfolge einfahren, zeigt ein aktuelles Praxisbuch.

Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
9.6.2017 – Die Alte Leipziger erweitert ihre Videoberatung. BCA eröffnet ein neues Kompetenzzentrum und bietet eine neue Gewerbeversicherungs-Lösung. Und VFM hat eine neue Vergleichssoftware integriert. (Bild: Flickr CC0) mehr ...
 
27.1.2017 – Der Versicherungsmakler Aon Risk Solution hat gestern seine Marktprognose für die Industrieversicherung veröffentlicht. Insbesondere Top-Managern droht ohne umfassende Absicherung massives Ungemach. mehr ...
 
12.1.2017 – Zuerst belächelt, dann kritisch beäugt und gefürchtet – und nun werden immer öfter Fintechs von der klassischen Assekuranz gekauft. Jetzt hat die W&W-Gruppe zugeschlagen, um ihren Kunden Neues zu bieten. Veränderungen haben unter anderem auch Axa, DEVK, ERV und Zurich vermeldet. mehr ...
 
26.5.2016 – Nach dem „S-Privat-Schutz“ führt der S-Finanzverbund zwei weitere Bündelprodukte ein. In der Pressekonferenz wurde zudem erklärt, warum es Cyber-Policen sobald nicht geben wird. (Bild: Verband öffentlicher Versicherer) mehr ...
 
18.11.2015 – Cyber-Risiken treffen nicht nur multinationale Konzerne, sondern auch KMU. Axa und Dual reagieren darauf mit speziellen Deckungen. Neue Firmentarife haben auch Markel und Domcura entwickelt. mehr ...
 
6.6.2014 – In den letzten Monaten hat die Bafin wieder eine Reihe von Genehmigungen erteilt und Meldungen über ausländische Versicherer gesammelt, die in Deutschland tätig werden wollen. Darunter sind erstaunlicherweise auch einige Lebensversicherer. (Bild: Bafin, yellowj/fotolia.com) mehr ...
 
6.10.2011 – Auch zu Beginn des Schlussquartals 2011 dreht sich das Personalkarussell mit unverminderter Geschwindigkeit. Jetzt haben die DEVK sowie die Makler Aktiv Assekuranz, Funk und Hoesch & Partner personelle Veränderungen vermeldet. mehr ...
 
23.3.2011 – Bei den Versicherern tut sich etwas: Es wird dazu gekauft, konsolidiert und neustrukturiert. Es gibt sogar einen neuen Wagemutigen aus Großbritannien für den deutschen Autoversicherungsmarkt. mehr ...
WERBUNG