Versicherungsbranche in massivem Umbruch

11.7.2017 – Die Asstel Sach wurde auf die Gothaer fusioniert. Die Haftpflichtkasse Darmstadt hat ihren Namen und MLP die Rechtsform geändert. Debeka und SDK haben mit einem weiteren Dienstleister eine neue Gesellschaft gegründet. Roland Prozessfinanz und Lutronik wurden verkauft. Bei der Volz-Gruppe läuft es noch schlechter.

WERBUNG

Der Direktversicherer Asstel Sachversicherung AG ist am 7. Juli mit der Gothaer Allgemeine Versicherung AG verschmolzen worden. Damit werde der finale Schritt Richtung Multikanalstrategie plangemäß vollzogen und der Gothaer Kundenauftritt harmonisiert, wird mitgeteilt. Zuvor war bereits die Asstel Leben auf den Lebensversicherer des Gothaer-Konzerns verschmolzen worden (VersicherungsJournal 27.9.2016).

Für die Kunden soll sich nichts ändern: Alle Rechte und Pflichten aus den Verträgen mit der Asstel Sachversicherung AG blieben unverändert bestehen. Alle Versicherungsscheine behielten ihre Gültigkeit.

Künftig ohne Prozessfinanzierung

In Deutschland ist das Geschäft mit der Prozessfinanzierung zumindest bei den Rechtsschutz-Versicherern nie so recht in Schwung gekommen. Nun hat auch die Roland-Gruppe ihre Tochtergesellschaft Roland Prozessfinanz AG verkauft. Käufer ist die niederländische Omni Bridgeway Holding B.V.

Die Übernahme sichere der Roland Prozessfinanz die nötige Kapitalausstattung und unterstütze ihre Wachstumsziele in Deutschland, Österreich und der Schweiz, wird mitgeteilt. Mit der Transaktion schlössen sich die beiden ältesten Prozessfinanzierer weltweit zusammen und errichteten mit mehr als 40 Experten eines der größten Gesamtteams dieser Branche.

Die neue Gruppierung soll ein vollständiges und globales Leistungsspektrum einschließlich Finanzierung und Management von Gerichtsverfahren, Schlichtungen, Vollstreckungen, Ausarbeitung und Monetisierung von (Konzern-) Klagen, Urteilen, Entscheidungen und notleidenden Krediten bieten.

Die Tätigkeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz werden unter der Firmierung Roland Prozessfinanz weitergeführt. Die enge Zusammenarbeit mit der Roland-Gruppe sowie deren Kunden und Geschäftspartnern soll beibehalten werden.

WERBUNG
Was zahlen die Versicherer ihren Vermittlern?
Wie viel Provision erhält ein Versicherungsvermittler? Aktuelle Umsatz- und Gewinnzahlen im Vertrieb finden Sie in der Marktübersicht „Provisionen und Courtagen 2017”...

Mehrheit für den Rechtsformwechsel

Der angestrebte Rechtsformwechsel der MLP Finanzdienstleistungen AG (VersicherungsJournal 14.11.2016) hat eine weitere Hürde genommen.

Auf der Hauptversammlung stimmten 99,79 Prozent der etwa 450 Aktionäre, die 71,40 Prozent des Grundkapitals vertraten, dem Beschluss über die formwechselnde Umwandlung der Gesellschaft in eine Europäische Aktiengesellschaft (SE) zu.

Gemeinsam mehr Dienste

Der Debeka Krankenversicherungs-Verein a. G., die Süddeutsche Krankenversicherung a.G. (SDK) und die Viamed GmbH haben zusammen ein neues Unternehmen für Gesundheitsmanagement gegründet. Die neue Carelutions GmbH mit Sitz in Stuttgart soll den Kunden der beiden Versicherer sowie denen Dritter Gesundheits-Dienstleistungen anbieten.

Gedacht ist nach Angaben der Versicherer an „eine bedarfsgerechte und effektive Versorgung von erkrankten Personen“ sowie „gesunde Menschen zu unterstützen, weiterhin gesund zu bleiben – sei es durch persönliche Leistungen, zusätzliche Services, bessere Vernetzung der Gesundheitsangebote oder auch durch digitale Unterstützung über spezielle Apps oder Online-Angebote.“

Die an Carelutions beteiligte Viamed verfügt nach eigenen Angaben über Erfahrungen in der Entwicklung und Durchführung kunden- und nutzenorientierter Dienstleistungen und Beratung im Gesundheitswesen. Bundesweit hat sie rund 50 Krankenkassen und private Krankenversicherer als Kunden. Die Pläne stehen noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch das Bundeskartellamt.

Kein Zungenbrecher mehr

Die Haftpflichtkasse Darmstadt – Haftpflichtversicherung des Deutschen Hotel- und Gaststättengewerbes – VVaG heißt seit dem 1. Juli nur noch „Die Haftpflichtkasse VVaG“.

Die Namensänderung ist Teil eines neuen Markenauftritts und sei „ein klares Bekenntnis, auch künftig als spezialisierter Sachversicherer innovative und kundenorientierte Akzente zu setzen“, wird mitgeteilt.

Noch mehr insolvent

Nachdem das Amtsgericht Hamburg am 22. Juni die vorläufige Insolvenz für die Volz Software GmbH eröffnet hat, hat dies das Amtsgericht Ravensburg eine Woche später auch über die Obergesellschaft Volz Gruppe AG sowie deren Tochtergesellschaft Volz Vertriebsservice GmbH getan. Als vorläufige Insolvenzverwalter wurden Michael Pluta und Michael Wahl von der Pluta Rechtsanwalts GmbH bestellt.

Die Volz Gruppe ist ein Finanzlogistiker für Versicherer, größere Vertriebe und Wirtschaftsunternehmen und beschäftigte zuletzt über 70 Mitarbeiter an den Standorten in Weingarten und Hamburg.

Nach Angaben der Insolvenzverwalter soll der Geschäftsbetrieb an den Standorten vollumfänglich fortgeführt werden. Sämtliche Aufträge und Dienstleistungen würden wie gewohnt ausgeführt. Für die Mitarbeiter sei die Insolvenzgeld-Vorfinanzierung in die Wege geleitet worden.

Als Ursache für die Insolvenz wird der Wegfall eines Großkunden genannt. Die vorläufigen Verwalter sind optimistisch, dass es gelingt, die Gesellschaften zu sanieren.

Vorteile für Anwender

Der Lutronik Software GmbH ist an die Assfinet GmbH verkauft worden. Der Software-Hersteller aus Wesel bietet unter anderem das Maklerverwaltungs-Programm „VIAS“ an.

Den Anwendern dieses Programms werden durch die Transaktion Vorteile versprochen: „VIAS“ werde mit Support und Anpassungen zunächst auf unbestimmte Zeit fortgeführt. Kurzfristig sollen sie von der „ausgereiften digitalen Vernetzung über die ‚Con:Center‘-Plattform von Assfinet profitieren“, so eine Pressemitteilung.

Die Lutronik-Gründer Gabriele Mühlenbeck und Wolfgang Luce hatten ihre Unternehmensanteile an die Assfinet verkauft. Assfinet-Geschäftsführer Marc Rindermann übernimmt nun die Geschäftsleitung bei Lutronik. Assfinet gehört selbst seit rund zwei Jahren zur britischen Gruppe Acturis (VersicherungsJournal 26.5.2015).

Mit „VIAS“ und „ams“ von Assfinet vereine das Portfolio von Acturis jetzt die beiden am weitesten verbreiteten Verwaltungsprogramme bei Versicherungsmaklern in Deutschland, wird weiter mitgeteilt.

 
WERBUNG
Leserumfrage unterstützen und 500-Euro-Gutschein gewinnen
Bild: Pixabay, CC0

Helfen Sie dem VersicherungsJournal, noch besser zu werden und beantworten Sie die aktuelle Leserumfrage.

Als Dankeschön werden sechs wertvolle Preise verlost, darunter ein 500-Euro-Gutschein, der bei zahlreichen Anbietern einlösbar ist.

Hier mitmachen!                (Bild: Pixabay, CC0)

WERBUNG
WERBUNG
Von welchen Gesellschaften wollen die Vertreter weg?

Wie steht es um die Wechselbereitschaft in der Versicherungswirtschaft?

Neue Erkenntnisse der Studie „Betriebswirtschaftliche Struk- turen des Versicherungsver- triebs – BVK-Strukturanalyse 2016/2017“ erfahren Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Keine Angst vorm Zahnarzt!

Fondsverkauf einfach gemacht

Haben Sie schon einmal daran gedacht, sich auf eine Zielgruppe zu spezialisieren?

Welche Vorteile eine Spezialisierung besonders in Bezug auf Zahnärzte bietet, erfahren Sie hier.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
31.5.2017 – Morgen & Morgen hat private Krankenversicherer analysiert und Softfair die beste Berufsunfähigkeits-Versicherung gesucht. Bipro kürte Versicherer und deren Partner. Für einen Ekomi-Award mussten Versicherer ihre Kunden überzeugen. (Bild: M&M) mehr ...
 
28.4.2017 – Um als Vermittler bei seinen Kunden nachhaltig präsent zu sein, muss man mehr bieten als sinnvolle Produkte und gute Preise. Gefragt sind Servicekonzepte für die eigene Zielgruppe. Das Buch eines Spezialmaklers zeigt, wie es geht. (Bild: VersicherungsJournal Verlag) mehr ...
 
21.10.2016 – Der GDV hat neue Zahlen zum Anteil der einzelnen Vertriebskanäle am Neugeschäft veröffentlicht. In Leben, Kranken und Schaden/Unfall gibt es deutliche Unterschiede – und zum Teil erhebliche Verschiebungen im Vergleich zu den Vorjahren. (Bild: Wichert) mehr ...
 
26.5.2016 – Nach dem „S-Privat-Schutz“ führt der S-Finanzverbund zwei weitere Bündelprodukte ein. In der Pressekonferenz wurde zudem erklärt, warum es Cyber-Policen sobald nicht geben wird. (Bild: Verband öffentlicher Versicherer) mehr ...
 
3.5.2016 – In einer aktuellen Studie wurde die Geschäftsentwicklung der unabhängigen Vermittler im letzten Quartal untersucht und in welchen Bereichen es besonders gut beziehungsweise schlecht lief – mit zum Teil überraschenden Ergebnissen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
9.10.2015 – Atradius, Axa, der Spezialmakler TAS zusammen mit der R+V und der Versicherungsmakler Hans John zusammen mit der Allcura haben neue Tarife auf den Markt gebracht. mehr ...
WERBUNG