Reichlich Wechsel in den Chefetagen

18.12.2017 – Die Wüstenrot-&-Württembergische-Gruppe ernennt mit Daniel Welzer einen neuen Geschäftsfeldleiter und Vorstand. Die S.L.P. Vertriebsservice AG verliert mit Christian Henseler ein Vorstandsmitglied. Thomas Olaynig rückt bei Marsh zum CMO und Geschäftsleitungs-Mitglied auf. Onno Janssen und Kai Büchter erhalten neue Führungsaufgaben bei Aon Risk Solutions. Lucas Müller wird CEO Germany von Elips. Frank Gehrig wird Partner bei Simon-Kucher und Allianz Partners will mit Paula Covey das Marketing im Bereich internationale Krankenversicherung vorantreiben.

WERBUNG

Daniel Welzer wird zum 1. Mai 2018 Vorsitzender der Geschäftsführung der W&W Brandpool GmbH. Die Gesellschaft ist eine Neugründung der Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) und soll neue Projekte, die im Zuge der Digitalisierung entwickelt werden, bündeln und vorantreiben. Hierzu gehört etwa die Digitalmarke „Adam Riese“ (VersicherungsJournal 26.10.2017). Welzer wird zugleich neuer Geschäftsfeldleiter.

Erweiterung des Vorstands

Welzer kommt von der CRM Solutions Deutschland Arvato Bertelsmann, einem Geschäftsbereich der Bertelsmann SE & Co. KGaA., für die ihm 2015 der Vorsitz der Geschäftsführung übertragen worden ist. Zuvor war er für ein amerikanisches IT-Unternehmen tätig. Der 44-Jährige hat Informatik studiert, er tritt im Frühjahr kommenden Jahres auch in den Vorstand der W&W-Gruppe ein.

Daniel Welzer (Bild: W&W)
Daniel Welzer (Bild: W&W)

Dieser setzt sich laut einer Unternehmenssprecherin auch zukünftig unverändert aus Jürgen A. Junker (W&W-Vorstandsvorsitzender), Dr. Michael Gutjahr und Jens Wieland (Vorstände W&W AG), den Geschäftsfeldleitern Bernd Hertweck (Wüstenrot Bausparkasse AG), Norbert Heinen und Thomas Bischof (Württembergische) und Jürgen Steffan (M&A) sowie dem Neuzugang Welzer mit dem von ihm verantworteten neuen Themenbereich zusammen.

Personelle Neuerungen hat die Gruppe auch für die Treefin AG vermeldet. Kürzlich hatte sie das Insurtech übernommen (VersicherungsJournal 2.8.2017). Neuer CEO wird Manuel Wanner-Behr, der das Start-up mit gegründet hat.

S.L.P. mit einem Vorstand weniger

Die S.L.P. Vertriebsservice AG wird ab 2018 von einem zwei- statt dreiköpfigen Vorstand geführt. Christian Henseler, seit 2004 Mitglied des Gremiums, wird das Unternehmen Ende Dezember verlassen.

Als Vorstandsmitglied der S.L.P. trug der 46-Jährige die Verantwortung für die Bereiche Vertrieb und Marketing. Der ausgebildete Versicherungskaufmann, so das Unternehmen, hat insbesondere das Geschäftsfeld Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung (VSH) für Vermittler vorangetrieben. Als VSH-Spezialist war er auch als Gastautor des VersicherungsJournals aufgetreten (VersicherungsJournal 2.3.2011).

Einen Nachfolger für Henseler zu benennen, ist nicht geplant, erklärte das Unternehmen gegenüber dem VersicherungsJournal. Die Aufgaben des ausscheidenden Vorstandmitglieds werden zukünftig von dessen bisherigen Kollegen, dem Vorstandsvorsitzenden Christian Sünderwald sowie dem Vorstand Andreas Gruschwitz, übernommen.

Henseler verlässt S.L.P., um sich auf sein eigenes, bislang parallel laufendes Maklerunternehmen in München zu konzentrieren. Seine Vorstandsposition der Schutzvereinigung deutscher Vermittler von Versicherungen und anderen Finanzdienstleistungen e.V. (SdV) (VersicherungsJournal 31.1.2011) wird er behalten.

Stabübergabe bei Marsh

Dr. Georg Bräuchle, Geschäftsführer des Industrieversicherungs-Maklers Marsh GmbH und Mitglied der Zentralen Geschäftsleitung, gibt zum Ende des Jahres seine Aufgaben als Chief Market Officer ab. In seine Position rückt Thomas Olaynig, der bislang als Deputy Chief Market Officer Stellvertreter von Bräuchle tätig war.

Der 36-Jährige wird zugleich Mitglied der Zentralen Geschäftsleitung in Deutschland. Diese wird, so eine Unternehmenssprecherin, damit von bisher elf auf zwölf Personen erweitert.

Thomas Olaynig (Bild: Marsh)
Thomas Olaynig (Bild: Marsh)

Olaynig wird als neuer CMO die Entwicklung des Bereichs Market zukünftig allein verantworten und direkt an den CEO berichten. Ein zentraler Part ist hier der Bereich Claims, also etwa die Schadenabwicklung oder die Leitung der Taskforce „ClaimsExcellence“ für Großschäden, die Marsh 2014 ins Leben gerufen hat.

Georg Bräuchle (Bild: Marsh)
Georg Bräuchle (Bild: Marsh)

Olaynig hat 2004 seinen Studienabschluss in Betriebswirtschafts-Lehre gemacht und ist im selben Jahr zu Marsh gekommen. Während seiner Ausbildung hat er für die Wüstenrot & Württembergische gearbeitet.

Verbandstätigkeit wird fortgesetzt

Bräuchle wird sich in seiner Position als Mitglied des deutschen Managementgremiums zukünftig um die Betreuung von Großkunden kümmern. Der 61-Jährige ist seit 2015 auch Präsident des Verbands Deutscher Versicherungsmakler e.V. (VDVM) (VersicherungsJournal 26.11.2015).

Dieser wird zum 1. Januar 2018 mit dem Bundesverband Mitteständischer Versicherungs- und Finanzmakler e.V. (BMVF) zum Bundesverband Deutscher Versicherungsmakler e.V. (BDVM) fusionieren. Bräuchle wird Präsident des neuen Verbandes (VersicherungsJournal 21.11.2017).

Neue Aufgaben für Führungskräfte

Der Versicherungsmakler Aon Risk Solutions hat zwei Führungskräfte mit neuen Aufgaben betraut. Onno Janssen wurde mit Wirkung 1. Januar 2018 zum neuen CEO von Aon Global Risk Consulting und Aon Cyber Solutions/Stroz Friedberg für die Region Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA) ernannt. Seine bisherige Position als CEO von Aon Risk Solutions in Deutschland übernimmt zum selben Zeitpunkt Kai Büchter.

Onno Janssen, Kai Büchter (Bild: Aon)
Onno Janssen, Kai Büchter (Bild: Aon)

Janssen hat an der Universität in Groningen studiert und dort mit einem Master in Wirtschafts-Wissenschaften abgeschlossen. Er arbeitet seit 2001 für Aon, seinen CEO-Posten bezog er 2013 (VersicherungsJournal 31.1.2013).

In dieser Position hat der 48-Jährige, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung, „Aon als Risikoberater und Makler im Industrieversicherungs-Markt ausgebaut“. Zukünftig leite er mit der Risikoberatung sowie dem Bereich Cyber-Risiken zwei zentrale Geschäftsfelder in der Region EMEA.

Sein Nachfolger, der 45-jährige Büchter, kam im Jahr 2000 zu Aon und wurde dort vor fünf Jahren zum CCO berufen. Der studierte Diplom-Ingenieur hat bislang verschiedene Führungsaufgaben in der Kundenberatung und im Vertrieb umgesetzt und, so Aon, „eine Schlüsselrolle bei der Umsetzung der Wachstumsstrategie des Versicherungsmaklers“, übernommen.

Neuer „CEO Germany“

Die Elips Life AG, Triesen, Zweigniederlassung Deutschland hat mit Lucas Müller einen Hauptbevollmächtigten für die deutsche Niederlassung ernannt. Die Verantwortung für das Geschäft in Deutschland hat der 36-Jährige im Mai dieses Jahres übernommen.

Müller war bislang bei Elips Life für Vertriebsaufgaben verantwortlich und hatte die Leitung von „Sales Schweiz“ inne. Wie eine Unternehmenssprecherin gegenüber dem VersicherungsJournal äußerte, ist der Posten von Lucas Müller vor dem Hintergrund, dass das Unternehmen die Positionen von Länder-CEO eingeführt hat, als „CEO Germany“ neu geschaffen worden.

Verstärkung im Bereich Marketing

Die Allianz Care, ein Unternehmen, das zu Allianz Partners gehört, hat mit Paula Covey, wie der Branchen-Informationsdienst Versicherungsmonitor am Freitag berichtete, einen neuen Chief Marketing Officer für den Bereich Krankenversicherung berufen. Das Unternehmen verkündete zudem auf seiner Webseite, dass diese Berufung ab dem 1. September 2017 gilt.

Covey hat die Aufgabe, das Marketing für Angebote und Serviceleistungen aus dem Bereich Krankenversicherung, die unter der internationalen Produktmarke „Allianz Care“ laufen, voranzutreiben. Ihren Arbeitssitz hat sie in Dublin.

Die Beratungsfirma Simon-Kucher & Partners Strategy & Marketing Consultants GmbH hat Frank Gehrig zum Partner gemacht. Der 34-Jährige wird seine neue Position zum 1. Januar 2018 antreten.

Frank Gehrig (Bild: Simon-Kucher)
Frank Gehrig (Bild: Simon-Kucher)

Zuvor war er als Direktor bei Simon-Kucher tätig und ist, so das Unternehmen, unter anderem spezialisiert auf den „Versicherungssektor mit Fokus auf Sales Excellence, Digitalisierung, Produkt- und Preisstrategien“.

 
WERBUNG
WERBUNG
Das bringt die neue bAV

Das BRSG schafft neue Impulse für die Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung. Was Sie über das Solidarpartnermodell und zum Thema steuerliche Förderung wissen müssen, wird in einem Dossier zusammengefasst.

Mehr erfahren Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Fonds sind kein Teufelszeug

Von Fonds und Fondspolicen lassen die meisten Deutschen die Finger.
Wie Sie dennoch mit dieser Produktgruppe Vertriebserfolge einfahren, zeigt ein aktuelles Praxisbuch.

Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
17.5.2017 – Der HDI klärt über fehlende Vollmachten auf, die VHV hat einen neuen Innovationspartner. Die SV Versicherung erweitert ihre Produktpalette. Fonds Finanz kooperiert mit einem Vergleichsportal und zwei Insurtechs schließen neue Partnerschaften. (Bild: CC0/Pixabay) mehr ...
 
18.10.2017 – Der VDVM nannte in einem Pressegespräch Beispiele von Versicherern mit guter und schlechter Leistungspraxis. Weitere Themen waren Engpässe im Markt der Gewerbe- und Industrieversicherung und warum russische Versicherer Retter in der Not sein können. Zudem offenbarten die Mitglieder ihre wirtschaftliche Lage. (Bild: Meyer) mehr ...
 
6.9.2017 – Wie die Versicherungsbranche die Hürden der Digitalisierung meistern kann, diskutierten gestern fünf Experten auf dem 14. Norddeutschen Versicherungstag der Handelskammer Hamburg. (Bild: Hinz) mehr ...
 
10.1.2014 – Bei dem 2005 gegründeten Assekuradeur für Financial-Lines-Produkte aus Köln ist einer der Geschäftsführer „der ersten Stunde“ aus dem Unternehmen ausgeschieden. Die Position wurde intern neu besetzt – und ein neuer Prokurist ernannt. (Bild: Dual) mehr ...
 
19.4.2013 – Die Hamburger Feuerkasse ist stolz auf ihre 337-jährige Tradition. Darauf aufbauend stellt sie sich jetzt neu auf. Mitarbeiter und Bestandskunden spielen dabei eine wichtige Rolle. mehr ...
 
9.5.2012 – Branchenvertreter aus dem Vertriebsbereich melden personelle Änderungen: Das Internetportal Toptarif.de und BCA verbessern ihre Frauenquote; beim BVK standen der Präsident und sein Vize zur Wahl. mehr ...
 
15.1.2018 – Das Bewertungsportal Kununu und Focus-Business haben zum ersten Mal ein Ranking der Top-Arbeitgeber des Jahres erstellt. Die Unternehmen der Versicherungsbranche landen – bis auf eine Ausnahme – bestenfalls im Mittelfeld. (Bild: Hinz) mehr ...
 
6.12.2017 – Eine neue Studie verweist auf Mängel beim elektronischen Datenaustausch mit Versicherern. Die bekommen jetzt den Schwarzen Peter bei der Umsetzungs-Geschwindigkeit von Pools und Vertrieben zugeschoben. (Bild: DVB) mehr ...