Hans Dieter Meyer gestorben

4.1.2016 – Der Verbraucherschützer hatte zwanzig Jahre lang die Interessen der Versicherten vertreten, bis ihn eine schwere Straftat zum Rücktritt zwang.

WERBUNG
Honorarberater-Services
Sie bieten Honorarberatung an und wünschen sich Unterstützung? Einen Marktüberblick über passende Dienstleister finden Sie im aktuellen VersicherungsJournal Dossier...
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersvorsorge · Lebensversicherung
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
5.12.2016 – Der Entwurf zum Betriebsrenten-Stärkungsgesetz dürfte in Kürze vom Bundeskabinett verabschiedet werden. Bei der öffentlichen Diskussion ist ein wichtiger Aspekt bisher wenig beachtet worden. mehr ...
 
22.11.2016 – Experten rechnen mit einer weiteren deutlichen Absenkung der Überschussbeteiligung. Gestern hat mit der Stuttgarter der erste Anbieter bekannt gegeben, wie die Lebensversicherungs-Kunden 2017 an den Überschüssen beteiligt werden. (Bild: Wichert) mehr ...
 
21.11.2016 – In einer aktuellen Untersuchung wurden die Kundenorientierung der und die Zufriedenheit mit den größten Anbietern untersucht. Welche Gesellschaften am besten abgeschnitten haben – und in welchen Bereichen es zum Teil erheblichen Verbesserungsbedarf gibt. (Bild: Servicevalue) mehr ...
 
17.11.2016 – Von teilweise enormen Zuwächsen beim Absatz von Lebens- und Krankenversicherungen über unabhängige Vermittler berichtet Michael Bastian, Leiter des Makler-Vertriebs für diese Sparten bei der Allianz, im VersicherungsJournal-Interview. (Bild: Florian Jaenicke) mehr ...
 
15.11.2016 – Die linke Abgeordnete Susanna Karawanskij hat sich bei der Regierung nach der Entwicklung im Neugeschäft in der Lebensversicherung sowie über die Abgänge und Beitragsfreistellungen seit dem Jahr 2011 erkundigt. (Bild: Wichert) mehr ...
 
14.11.2016 – Der Düsseldorfer Versicherer baut sich um. Damit verbunden sind ein neuer Vertrieb, Stellenstreichungen und klare Vorgaben für Vermittler. Wie die damit einhergehenden Konflikte gelöst werden sollen, offenbart Vertriebschef Harald Christ im Interview. mehr ...
 
11.11.2016 – Die Deutsche Rentenversicherung rechnet für 2016 mit einem Milliarden-Defizit, das durch den Griff in die Rücklagen ausgeglichen werden muss. DRV-Präsident Dr. Axel Reimann befürchtet, dass die Rücklagen schon in wenigen Jahren nahezu aufgezehrt sein könnten. (Bild: Brüss) mehr ...
Advertisement