Generali: Radikal-Umbau der Konzern-Führungsriege

8.9.2017 – Der neue Vorstand der Generali Deutschland AG wird alle Geschäftsbereiche des Konzerns in Deutschland steuern, teilte das Unternehmen am Freitagnachmittag mit. Es werden drei neue Vorstandsressorts errichtet und mit Vorstandsmitgliedern aus dem Konzern besetzt. Dr. Nora Gürtler, bisher Chief Risko Manager, wechselt in die internationale Gruppe. Für sie kommt Milan Novotný von der Generali Tschechien. Claudia Andersch, bislang CIO der Generali Deutschland, verlässt das Unternehmen in Richtung Wiesbaden.

WERBUNG

Der Vorstand der Generali Deutschland AG wird neu aufgestellt. Das teilte der Versicherer am Freitag in einer Pressemeldung mit.

„Ab sofort wird das neue Team alle Geschäftsbereiche in Deutschland steuern. Mit diesen strategischen Änderungen wird der Vorstand um zentrale Ressorts ergänzt, wichtige Ressorts im Konzern werden weiter gestärkt, und die Kompetenzzentren der Gruppe werden enger in die Führung der Generali Deutschland AG einbezogen“, heißt es.

Mehrere Vertriebsvorstände

Mit Christoph Schmallenbach als Chief Business Officer Exklusivvertrieb und Dr. David Stachon als Chief Business Officer Digital und Unabhängige Vertriebe werden nun zwei Vertriebsressorts im Vorstand der Generali Deutschland AG vertreten sein.

Schmallenbach ist seit 1991 in verschiedenen leitenden Positionen innerhalb der Generali Gruppe tätig. Unternehmensangaben zufolge wird er in Personalunion auch weiterhin Vorstandsvorsitzender der Aachenmünchener Versicherung AG (VersicherungsJournal 27.5.2015) bleiben.

Christoph Schmallenbach (Bild: Generali)
Christoph Schmallenbach (Bild: Generali)

Stachon ist seit Juni 2016 Vorstandsvorsitzender der Cosmosdirekt Versicherungen und wird diese Funktion weiterhin zusätzlich wahrnehmen, heißt es aus dem Konzern.

David Stachon (Bild: Generali)
David Stachon (Bild: Generali)

Bernd Felske bleibt Vertriebsvorstand der Generali Versicherungen mit der Verantwortung für die direkte Führung des Exklusiv-Vertriebs sowie des Maklervertriebs. Diese Position hat er seit 2013 inne (VersicherungsJournal 9.10.2013).

Neues Ressort „Gesundheit“ geschaffen

Zusätzlich zu den Vorstandsressorts Chief Insurance Officer Life und Chief Insurance Officer P&C wird das neue Ressort des Chief Insurance Officer Health geschaffen.

Dieses Ressort wird Dr. Jochen Petin besetzen, der seit 1999 für die Generali in Deutschland tätig ist und auch Vorstandsvorsitzender der Central Krankenversicherung AG (VersicherungsJournal 22.5.2015) sowie der Envivas Krankenversicherung AG ist und bleibt.

Peter Heise übernimmt das Ressort Leben als Chief Insurance Officer Life. Er ist seit 2011 Vorstandsmitglied für das Ressort Lebensversicherungen bei der Aachenmünchener (VersicherungsJournal 19.11.2010) und wird dies zusätzlich auch bleiben.

Drei bleiben und zwei gehen

Milan Novotný wird neuer Chief Risk Officer. Er kommt aus der internationalen Generali Group und ist seit Oktober 2013 Chief Risk Officer der Generali CEE Holding in Prag.

Novotný übernimmt diese Funktion von Dr. Nora Gürtler, die zum 1. Oktober als neue Group Head Internal Audit in die internationale Generali Group wechselt. Gürtler wurde im März vergangenen Jahres in den Konzernvorstand berufen (VersicherungsJournal 18.3.2016).

Stefan Lehmann (CFO), Dr. Rainer Sommer (COO) und Dr. Robert Wehn (Chief HR-Officer und Arbeitsdirektor) werden ihre Ressorts in der bisherigen Konstellation weiterführen.

Andersch verlässt Generali in Richtung Wiesbaden

Claudia Andersch, bislang Chief Insurance Officer, wird die Generali nach rund sechs Jahren Konzernzugehörigkeit auf eigenen Wunsch verlassen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen, teilte die Generali weiter mit.

Der Aufsichtsrat sprach Andersch Dank für die gute Zusammenarbeit aus und wünschte ihr für die Zukunft alles Gute. Vorstandschef Giovanni Liverani lobte ausdrücklich „ihre hervorragende Arbeit […], insbesondere bei der Umsetzung unserer neuen Strategie ‚Simpler, Smarter for You‘“ hervor.

Wie die R+V Versicherungsgruppe ebenfalls am Freitagnachmittag bekannt gab, wird Andersch eine Führungsposition bei dem genossenschaftlichen Versicherungskonzern übernehmen (VersicherungsJournal 8.9.2017).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Gesundheitsreform · Lebensversicherung · Maklervertrieb · Steuern · Strategie
 
WERBUNG
Sie sind gefragt!
Bild: Pixabay, CC0

In Gewerbeversicherungen kennen Sie sich als Vermittler aus? Lassen Sie uns an Ihren Erfahrungen teilhaben. Wie? Mit einer Leser-Umfrage, die sie über diesen Link erreichen.

Die Umfrage ist kurz, und Sie und Ihre Antworten bleiben anonym.

Im nächsten VersicherungsJournal Extrablatt (23. Oktober) dreht sich alles um Gewerbeversicherungen. Dort finden Sie die Ergebnisse dieser Umfrage.

WERBUNG
WERBUNG
Von welchen Gesellschaften wollen die Vertreter weg?

Wie steht es um die Wechselbereitschaft in der Versicherungswirtschaft?

Neue Erkenntnisse der Studie „Betriebswirtschaftliche Struk- turen des Versicherungsver- triebs – BVK-Strukturanalyse 2016/2017“ erfahren Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Keine Angst vorm Zahnarzt!

Fondsverkauf einfach gemacht

Haben Sie schon einmal daran gedacht, sich auf eine Zielgruppe zu spezialisieren?

Welche Vorteile eine Spezialisierung besonders in Bezug auf Zahnärzte bietet, erfahren Sie hier.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
14.8.2017 – In den Meldungen zum Halbjahresergebnis verweisen die Munich Re, die W&W und MLP nicht zuletzt auf positive Auswirkungen strategischer Maßnahmen. Die Gewinne entwickelten sich unterschiedlich. mehr ...
 
17.11.2016 – Von teilweise enormen Zuwächsen beim Absatz von Lebens- und Krankenversicherungen über unabhängige Vermittler berichtet Michael Bastian, Leiter des Makler-Vertriebs für diese Sparten bei der Allianz, im VersicherungsJournal-Interview. (Bild: Florian Jaenicke) mehr ...
 
27.4.2016 – Einmalbeiträge haben 2015 das Geschäftsfeld Altersvorsorge der Hansemerkur gepusht, aber schon zur Jahresmitte wurde kräftig auf die Bremse getreten. Auch in den anderen Bereichen gab es zweistellige Wachstumsraten – und eine erneute Steigerung der Vollversichertenzahl. (Bild: Hansemerkur) mehr ...
 
4.1.2016 – Zum Jahreswechsel wurden wieder zahlreiche Führungspositionen in der Versicherungsbranche neu besetzt, wie die Beispiele von Allianz, Arag, Axa, Deutsche Familienversicherung, Itergo, LVM und Provinzial-Rheinland zeigen. (Bild: LVM) mehr ...
 
9.7.2015 – Mit „KomfortDynamik“ ergänzt die Allianz Leben die Palette neuer Lebensprodukte ein weiteres Mal. Vorstandsmitglied Thomas Wiesemann erläutert im Gespräch mit dem VersicherungsJournal Details und Hintergründe. (Bild: Allianz) mehr ...
 
6.5.2014 – Auch Anfang Mai haben wieder diverse Versicherer Veränderungen in ihren Vorständen bekannt gegeben. Aktuell gib es neue Führungskräfte bei der Alte Oldenburger-Gruppe, bei Atradius, im Gothaer-Konzern, bei der Häger Versicherung und beim Volkswohl Bund. (Bild: Häger) mehr ...
 
12.6.2013 – Die Bayerische berichtete über eine nachhaltige Entwicklung im Geschäftsjahr 2012. Wie das Unternehmen den Trend fortsetzen und seine Versicherungstechnik in den Griff bekommen will. mehr ...
 
28.8.2017 – Die Württembergische Lebensversicherung AG verbuchte 2016 dank einer Steuererstattung einen Gewinnsprung. Das Unternehmen sieht sich aber auch mit seinem Geschäftsmodell auf gutem Weg, wie dem Geschäftsbericht zu entnehmen ist. (Bild: Wichert) mehr ...
 
21.8.2017 – Die zum Genossenschaftssektor gehörende R+V Lebensversicherung AG widmet im Geschäftsbericht 2016 der geplanten Weiterentwicklung des Bankenvertriebs großen Raum. Das Berichtsjahr selbst war eher durchwachsen. (Bild: Wichert) mehr ...
WERBUNG