Generali Deutschland baut sich um

28.1.2016 – Zur Nachfolgeregelung an der Konzernspitze gab sich Deutschland-Chef Giovanni Liverani wortkarg – gesprächiger zeigte er sich auf einer Fachkonferenz zu seiner Strategie „Simpler und Smarter“.

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Lebensversicherung · Runoff · Smart Home · Strategie · Technik · Verkauf
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
14.12.2017 – Die jüngste Sigma-Studie der Swiss Re zeigt Wege auf, wie das Bestandsmanagement der Lebensversicherer optimiert werden kann. Dies ist für die Branche ein sehr dringliches Problem – nicht zuletzt aufgrund der veränderten Rahmenbedingungen. (Bild: Swiss Re) mehr ...
 
10.11.2017 – Die Versicherungsgruppe aus Düsseldorf hat gestern eigentlich respektable Neunmonatszahlen vorgelegt. Dennoch rumort es medial und intern gewaltig – in Sachen Verkaufspläne der Lebensversicherer. (Bild: Ergo) mehr ...
 
28.9.2017 – Die Generali Deutschland hat am Mittwochmorgen ihre Pläne für einen radikalen Komplettumbau präsentiert. Der Konzern vollzieht unter anderem einen rigorosen Wechsel der Markenstrategie und schickt die Generali Leben in den Run-off. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
2.8.2017 – Die ehemaligen Mannheimer-Kunden müssen sich an einen neuen Namen ihres Lebensversicherers gewöhnen, das Schicksal des Schadenversicherers East-West liegt jetzt in fremden Händen. Direct Line hat seinen Namen aufgegeben und Treefin ändert sein Geschäftsmodell. (Bild: Verti) mehr ...
 
2.6.2017 – Der Ergo-Konzern „fühlt“ sich unter „besonderer Beobachtung“ der Öffentlichkeit. Nach einer Reihe von Skandalen in der jüngeren Vergangenheit ist das wohl nicht ganz unberechtigt. Daher bemüht sich der Düsseldorfer Versicherer nun um Transparenz. Einige Fragezeichen bleiben trotzdem. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
 
12.1.2017 – Zuerst belächelt, dann kritisch beäugt und gefürchtet – und nun werden immer öfter Fintechs von der klassischen Assekuranz gekauft. Jetzt hat die W&W-Gruppe zugeschlagen, um ihren Kunden Neues zu bieten. Veränderungen haben unter anderem auch Axa, DEVK, ERV und Zurich vermeldet. mehr ...
 
9.12.2016 – Die deutsche Gruppe kommt mit ihrer groß angelegten Digitalisierungsoffensive voran. Erste Produkte und Ergebnisse soll es im Frühjahr geben. Dagegen sorgt der Umbau beim Banken-Vertriebspartner für Ungemach. (Bild: Lier) mehr ...
WERBUNG