Dem AWD laufen die Kunden und Vermittler weg

29.8.2008 – Die Übernahme durch Swiss Life scheint im ersten Halbjahr 2008 das Verbraucher- und Vertretervertrauen in den Hannoveraner Finanzvertrieb getrübt zu haben. Auch die Geschäfte laufen alles andere als rosig.

WERBUNG

Mit aktuellen Kundennachrichten zu mehr Umsatz. Hier erfahren Sie wie...
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Geschäftsbericht
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
21.8.2014 – Heft Nr. 867-868: Analyse von Bilanzen, Service und Verträgen 2002 bis 2013. Sieben Anbieter erhalten die Höchstnote. mehr ...
 
20.2.2014 – Heft Nr. 855-856 zeigt öffentlich und nicht öffentlich zugängliche Kennzahlen von 19 Anbietern in den Bereichen Bilanz, Service und Vertrag. mehr ...
 
27.2.2015 – Für drei der vier größten Rechtsschutz-Anbieter standen 2013 kräftige Marktanteilsverluste zu Buche. Der Vierte im Bunde legte hingegen deutlich zu. Auch bei einigen weiteren Gesellschaften gab es nach einer aktuellen Studie vergleichsweise große Veränderungen. mehr ...
 
24.2.2015 – Wie groß das Haftungsrisiko in den Unternehmen eingeschätzt wird, wie groß die Nachfrage ist und welche Gründe für den Abschluss einer Managerhaftpflicht-Versicherung am wichtigsten sind, hat die VOV GmbH in einer Umfrage ermittelt. mehr ...
 
23.2.2015 – Die satten Gewinne in der privaten Unfallversicherung haben zu einem verstärkten Wettbewerb geführt. Welche Anbieter in den letzten Jahren beim Marktanteil am stärksten zulegen konnten und wer zum Teil kräftige Verluste hinnehmen musste. mehr ...
 
20.2.2015 – Das größte Vermögen eines Unternehmens ist die Loyalität seiner Kunden. Oberstes Ziel sollte es daher sein, möglichst keinen einzigen profitablen Kunden zu verlieren. Wie das funktioniert, erklärt Marketingexpertin Anne M. Schüller in einem Gastbeitrag. mehr ...
 
17.2.2015 – Heft 870: Für den Zeitraum von 2009-2013 werden Bilanz-, Service- und Vertragskennzahlen für bis zu 75 Gesellschaften bewertet. Eine Gesellschaft erhält die höchste Auszeichnung. mehr ...
 
17.2.2015 – Im vergangenen Jahr hat das Absatzergebnis der deutschen Investmentbranche einen neuen Rekordwert erreicht. Maßgeblichen Anteil daran haben die Fondsgesellschaften der Versicherer, einzelne haben aber auch ein Minus geschrieben. mehr ...
 
17.2.2015 – Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank wirkt sich massiv auf die Pensionsverpflichtungen deutscher Unternehmen aus. Die Folgen für deren Ausfinanzierungsgrad sind drastisch. mehr ...