Fondspolicen-PI-Rating des Map-Report erschienen

6.9.2016 – Das neue Fondspolicen-PI-Rating deutscher Lebensversicherer basiert auf öffentlich zugänglichen Daten. Es ist der erste bewertende Vergleich der Map-Report-Redaktion ohne aktive Teilnahme seitens der Gesellschaften.

WERBUNG

Nach 26 Jahren Markt beobachtender Berichterstattung haben wir erstmals die Hilfe externer Experten in Anspruch genommen. Bereits im Heft 885, Fondspolicen-Rating deutscher Lebensversicherer, war der Geschäftsführer der Berliner Investiga UG, Sasa Perovic, für die Konzeption und Auswertung der Fondsdaten verantwortlich. Noch einen Schritt weiter gingen wir beim Vertragsteil. Hier stellten die Kollegen des unabhängigen Analysehauses Morgen und Morgen die Beispielrechnungen für die Vertragsbewertung zur Verfügung. Insofern basiert dieses Rating nur zu 60 Prozent auf öffentlichen Daten der Versicherer, die restlichen 40 Prozent entfallen auf die Werte der Hofheimer Analysten.

Ergebnisse korrespondieren mit Lebensversicherungsratings

Die von Morgen und Morgen zur Verfügung gestellten Beispielrechnungen zu den Verträgen bilden dabei die Basis für die Teilbewertung Verträge. Lagen Vertragsdaten für eine bestimmte Gesellschaft vor, wurde versucht, die weiteren bewertungsrelevanten Merkmale aus den bis zum 30. Juni downloadbaren Jahresabschlüssen sowie den Internetseiten der Anbieter zu eruieren. Trotz des neuen Bewertungsansatzes und variierter Gewichtungen bei den klassischen Ratingkennzahlen, vor allem im Bilanz- und Serviceteil, korrespondieren die Ergebnisse der bewerteten Gesellschaften mit denen der bisherigen Lebensversicherungsratings der Map-Report-Redaktion.

Alte Leipziger liegt vorn

Mit Allianz, Neue Bayerische Beamten und Stuttgarter zählen drei Gesellschaften mit sehr guter Bewertung zur Spitzengruppe, die auch in dem auf klassischen Produkten basieren P-Rating, Map-Report 878, zu den Testsiegern gehörten. Neben Interrisk, die sogar ohne verwertbare Fondsdaten den Sprung unter die Besten schaffte, bestätigten auch Continentale und Swiss Life das „mm“ für sehr gute Leistungen aus dem Klassik-Rating des Vorjahres.

Rating-Sieger ist die Alte Leipziger mit leichtem Vorsprung vor Continentale und Stuttgarter. Insgesamt 69,47 von 100 möglichen Punkten wurden erzielt und damit die Bewertung „mm“ für sehr gute Leistungen.

Über die Verlinkung finden Sie weitere Informationen zum Map-Report 886 „Fondspolicen-PI-Rating deutscher Lebensversicherer“.

Journalisten können für ihre Berichterstattung ein Rezensionsexemplar anfordern. Hier finden Sie ein Pressebild zum Download.

Wenn Sie keine weiteren Pressemitteilungen von uns erhalten möchten, so antworten Sie formlos auf diese Mail, Stichwort „Abmeldung“ genügt.

Für mehr Hintergrundinfos zum Map-Report klicken Sie hier.

Hilka H. Jeworrek

Schlagwörter zu diesem Artikel
Fondspolicen · Geschäftsbericht · Lebensversicherung · Mapreport · Rating
 
WERBUNG
WERBUNG
Bleiben Sie auf dem Laufenden

Pressemitteilungen

Neuigkeiten der VersicherungsJournal Verlag GmbH senden wir Ihnen gerne per Pressemitteilung zu.

Melden Sich sich dazu bitte für unseren Presseverteiler formlos per E-Mail an.

Infobrief für Werbekunden

Werbekunden und -interessenten halten wir mit einem regelmäßigen Infobrief per E-Mail über Sonderaktionen und besondere Werbemöglichkeiten auf dem Laufenden.

Bitte hier bestellen...

Infobrief für Stellenanbieter

Arbeitgeber und andere Inserenten halten wir mit einem regelmäßigen Infobrief per E-Mail über Sonderaktionen und besondere Werbemöglichkeiten im Anzeigenmarkt auf dem Laufenden.

Bitte hier bestellen...

Autorenreport

In einem regelmäßig per E-Mail versandten „Autorenreport“ erhalten Fachautoren Anregungen und Hinweise zum Erstellen von Beiträgen für unsere Publikationen.

Bitte hier bestellen...

WERBUNG
WERBUNG