WERBUNG

Schnelle Hilfe, wenn´s drauf ankommt

13.4.2017 – Mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung hat Angst davor, im Alter ein Pflegefall zu werden. Doch Pflegebedürftigkeit stellt nur einen Teil der biometrischen Risiken dar. Was ist mit den anderen Gefahren, die das Leben schlagartig verändern können?

Bild: Ideal
Bild: Ideal

Einer dieser Gefahren musste sich auch der 78-jährige Karl W. von einem Tag auf den anderen stellen. Nach einem Besuch bei seinem Hausarzt erhielt der Senior eine erschreckende Nachricht: bei ihm wurde Krebs diagnostiziert und plötzlich war nichts mehr wie zuvor. Schicksalsschläge kommen ohne Ankündigung.

Ob Krebs, Herzinfarkt, Unfall oder Schlaganfall - gerade im Alter ist das Risiko dafür am höchsten. Und so plötzlich wie das Schicksal zuschlägt, ändert sich auch das Leben - deutlich spürbar und mit sofortigen Konsequenzen auf allen Ebenen. Eine Versicherung kann hier - zumindest - die finanziellen Sorgen mindern. Diese Erfahrung machte auch Karl W., der erleichtert war eine Versicherung abgeschlossen zu haben, die ihm half, sich auf seine Genesung zu konzentrieren.

Jährlich erkranken über eine Million Menschen in Deutschland an Herzinfarkt, Schlaganfall oder Krebs. Und das Risiko, daran zu erkranken, steigt mit zunehmendem Lebensalter an:

  • Fast 80 % aller Schlaganfälle ereignen sich in der Altersgruppe der über 65-Jährigen
  • Das mittlere Erkrankungsalter für Krebs insgesamt liegt bei 69 Jahren für Männer und 68 Jahren für Frauen
  • Auch das Risiko, einen Herzinfarkt zu erleiden, steigt im Alter.

Die gesundheitlichen Folgen sind vielfältig und können schnell hohe Kosten verursachen. Dank des medizinischen Fortschritts und neuer Behandlungsmethoden steigen die Chancen, auch schwere Krankheiten zu überstehen. Im Mittelpunkt steht dabei immer der Erhalt der vorherigen Lebensqualität.

Jeder sollte sich über die Risiken, die im Alter drohen, und über eine entsprechende Vorsorge Gedanken machen. Oftmals ist das aber nicht oder noch nicht ausreichend geschehen. Doch selbst im fortgeschrittenen Alter ist es dafür nicht zu spät:

Als Spezialist für Senioren hat die IDEAL mit dem KrankFallSchutz ein Produkt speziell für ältere Menschen entwickelt, das ohne jegliche Altersbegrenzung abgeschlossen werden kann. Schwere Erkrankungen oder Unfälle im Alter erfordern eine umfassende Behandlung für eine schnelle Genesung. Zwischen Diagnose und Heilung liegt jedoch ein kostenintensiver Weg, denn Versorgung und Therapie sind aufwändig. Finanzielle Belastungen entstehen aber nicht nur aufgrund der Behandlung selbst. So können, beispielsweise nach einem schweren Unfall, Umbaumaßnahmen an Wohnung, Haus oder Kfz schnell mehrere Zehntausende Euro kosten.

Der IDEAL KrankFallSchutz bietet finanzielle Leistungen, wenn es darauf ankommt, wie zum Beispiel:

  • Eine hohe Kapitalleistung nach einem schweren Unfall
  • Eine Rentenleistung bei Herzinfarkt, Schlaganfall und Krebs
  • Schnelle und unbürokratische Auszahlung – ohne Wartezeit

Die IDEAL versichert die Menschen auch dann noch, wenn das Risiko für sie am höchsten ist – im Alter! Mit einem unbegrenzten Höchsteintrittsalter und einer lebenslangen Versicherungsdauer bietet der IDEAL KrankFallSchutz eine einzigartige Lösung, um im Fall der Fälle bestmöglich finanziell abgesichert zu sein. Die Kombination aus Absicherung bei Unfällen und schweren Krankheiten – speziell für Senioren – ist ein absolutes Alleinstellungsmerkmal im deutschen Versicherungsmarkt.

Kontakt

Telefon:        030/ 2587 261
E-Mail:         vertrieb@ideal-versicherung.de
Internet:       www.ideal-versicherung.de

Schlagwörter zu diesem Artikel
Dread Disease · Gesundheitsreform · Rente · Senioren · Versicherungsmarkt
 
WERBUNG
Präsentieren Sie hier Ihr Unternehmen!

In dieser Rubrik werden von Unternehmen und Organisationen verfasste Pressemitteilungen, Fachtexte und Kommentare veröffentlicht. Die Redaktion des VersicherungsJournals nimmt auf deren Inhalte keinen Einfluss. Diese stehen in der ausschließlichen Verantwortung der Inserenten.

Die Konditionen und einen kurzen Überblick finden Sie auf Seite 22 in unseren Mediadaten.

Für ausführliche Informationen, eine Beratung, Wünsche oder Fragen steht der Vertrieb vom VersicherungsJournal gern zur Verfügung.

Die Kontaktdaten finden Sie hier...

Tipps zur Originaltext-Gestaltung

Voraussetzung für einen erfolgreichen Originaltext ist neben einem interessanten Inhalt eine ansprechende sprachliche Gestaltung.

Für einen brauchbaren PR-Text muss aber nicht unbedingt der professionelle Berater ran. Mit den Tipps zur Originaltext-Gestaltung wollen wir allen weniger Geübten helfen, wirkungsvolle Kommunikations-Botschaften zu formulieren. Nur Mut, es ist gar nicht so schwer!