Medienspiegel

2.929 Artikel
Mit einem Trick versuchen derzeit Adressenhändler an persönliche Daten von Privatversicherten zu gelangen. Am Telefon geben sie sich als Vertreter des Verbands der privaten Krankenversicherung (PKV) aus.
Bisher wird Wohn-Riester hauptsächlich als Förderung für die Finanzierung oder Entschuldung von Wohneigentum betrachtet. Das Potenzial für altersgerechte Umbauinvestitionen ist noch weitgehend ungenutzt.
WERBUNG
Eric Bussert, Vertriebsvorstand der HanseMerkur-Versicherungsgruppe, spricht im Interview mit Cash. über die aktuelle Marktlage in der Privaten Krankenversicherung (PKV), das Wachstumsfeld betriebliche Krankenversicherung und den Ausbau der hauseigenen Vertriebsorganisation.
Und wieder ein Versicherer weniger, der die Riester-Rente anbietet. Die Riester-Rente steht vor dem Aus. Hilfe ist dringend notwendig. Warum das ein Job für Hartmut Mehdorn wäre.
Die Pleite des Schweizer Lebensversicherers Zenith schürt auch Ängste um deutsche Versicherer. Sind die Sorgen berechtigt?
Gesetzlich Versicherte haben in bestimmten Fällen Anspruch auf Haushaltshilfe. Viele Kassen zahlen dafür Stundensätze unter dem Mindestlohn. Ein klarer Rechtsbruch, meint der Patientenbeauftragte der Bundesregierung.
Die Reform der Lebensversicherung soll Kunden mehr Leistung als bisher bringen und den Vermittlern weniger Geld. Von Einsparungen der Versicherer bei sich selbst ist bisher nicht die Rede. Das dürfte Fonds in die Hände spielen, meint Thomas Volkmer in einem Gastbeitrag.
Das Berufungsverfahren wegen gewerbsmäßigen Betrugs, Urkundenfälschung und falscher eidesstattlicher Versicherung vor dem Landgericht Osnabrück zieht sich in die Länge. Nach der Vorplanung des Gerichts hätte schon das Urteil gesprochen werden sollen.
Fast sechs Jahre nach dem Amoklauf von Winnenden ist eine wichtige Frage geklärt: Der Gemeinderat hat am Dienstagabend einen Vergleichsvorschlag des Landgerichts Stuttgart angenommen.
Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (Finma) hat den Konkurs über die Lebensversicherungsgesellschaft Zenith Vie eröffnet und gleichzeitig die Übertragung des gesamten Versicherungsbestandes auf eine neue Gesellschaft angeordnet.
Nicht jeder Student der Rechtswissenschaften kann oder will Richter, Staatsanwalt oder Advokat werden. Auch eine Karriere in Unternehmen war für Juristen immer sehr attraktiv – bis jetzt.
Indexpolicen sollen frischen Wind in die Altersvorsorgelandschaft in Deutschland bringen. Ihr Anspruch ist es, sowohl den Sicherheitsbedürfnissen der Kunden zu entsprechen, als auch für die nötige Rendite in Zeiten niedriger Zinsen zu sorgen.
Der Ex-Versicherungsmakler Göker schreibt an seiner Autobiografie. Das Buch könnte eine große Abrechnung mit der deutschen Versicherungsbranche werden. „Ich will alles erzählen, wie es nun einmal gewesen ist“, sagt er.
Bei der Nürnberger Versicherungsgruppe rumort es gewaltig. Grund ist die Neuordnung des Vertriebs, die Stellenstreichungen, Standortschließungen und -verlagerungen und ein neues Vergütungssystem vorsieht. Das Programm namens „Vertrieb 2015“ soll Anfang des kommenden Jahres im Eiltempo starten.
Das ab 2015 geltende Lebensversicherungs-Reformgesetz (LVRG) krempelt die Branche um. Martin Gräfer, Vorstand der Versicherungsgruppe die Bayerische, über die Konsequenzen für Versicherer, Vorsorgesparer und Vertrieb.
Kann sich der Mehrfachvertreter künftig bei noch mehr Regulierung überhaupt behaupten? Antworten gibt in seinem Gastbeitrag Mehrfachagent Klaus Decker, Geschäftsführer des BWD Beamten-Wirtschafts-Dienst Klaus Decker in Mülheim an der Ruhr.
In wenigen Tagen sinkt der Höchstrechnungszins auf 1,25 Prozent und der Schlussverkauf des bisherigen Garantiezinses endet. Warum sich eine Rentenversicherung selbst dann noch lohnt, selbst wenn es überhaupt keinen Garantiezins gäbe.
Veränderte Rahmenbedingungen und die höhere Flexibilität älterer Menschen machen Produktinnovationen in der Altersvorsorge notwendig. Erwartet wird eine größere Produktvielfalt in der Rentenbezugsphase.
Je nach Hobby müssen Versicherte mit deutlichen Prämienaufschlägen rechnen - passieren kann das auch schon bei Aktivitäten wie Kampfsport, Tauchen oder Klettern. Freizeitsportler sollten deshalb ihr Hobby genau angeben, sonst kann der Versicherer im Schadenfall die Leistung ablehnen.
Die niedrigen Zinsen vernebeln vielen den Blick. Sie leihen sich mehr Geld, als sie sich eigentlich leisten sollten. Denn Überschuldung und Zahlungsunfähigkeit sind große Gefahren. Die Vermögensfrage.
Die Sex-Reisen für Ergo-Mitarbeiter verursachten vor Jahren einen Skandal. Jetzt haben sie dem Versicherer einen Platz in der Geschichte gesichert. Ein Museum stellt die Orgien nach – als Signal für die Gesellschaft.
Die Staatsanwaltschaft München ermittelt gegen den Fondsvermittler Dima24. Die Eigentümer sollen Anlegern Information verschwiegen haben. Gründer Malte Hartwieg wird seit Monaten des Anlagebetrugs verdächtigt.
Versicherungsaktien schicken sich an, 2015 zu einem Muss für renditeorientierte Anleger zu werden. Da der Branche die Wachtsumsalternativen fehlen, gibt sie einen Teil des überschüssigen Kapitals an die Aktionäre zurück.
Hans Steup und Eberhard Ressel sind die Initiatoren der Facebook-Gruppe „Der Versicherungsmakler“. Sie erklären, was hinter dem Netzwerk steckt, und geben Tipps für den Umgang mit und in sozialen Medien.
Wer 40 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat und trotzdem kaum Rente erhält, soll künftig eine Mindestrente von 850 Euro bekommen. Die Deutschen glauben dem Versprechen - nur die Linken-Wähler sind skeptisch.
 
25 Artikel pro Seite
WERBUNG
VersicherungsJournal Medienspiegel

Der VersicherungsJournal Medienspiegel verschafft Ihnen einen noch besseren Überblick über alle relevanten Informationen der Versicherungsbranche. Täglich werden für den Medienspiegel die wichtigsten Fachmedien nach interessanten Artikeln durchsucht.

WERBUNG