Medienspiegel

4.784 Artikel
Für Berufsunfähigkeitsversicherungen werden ab nächstem Jahr höhere Beiträge fällig. Arbeitnehmer sollten auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis achten. Eine Analyse zeigt deutliche Unterschiede in den Policen auf.
Sind Sie zufrieden mit der Wertentwicklung Ihrer Lebensversicherung? Ich nicht. Ein Blick hinter die Kulissen deckt enorme Defizite auf. Eine Kolumne.
WERBUNG
Der erste rein digitale Versicherer will Amerikas Gesundheitswesen revolutionieren. Dazu gehört, dass er viele Daten der Patienten sammelt. Ob das Ganze funktioniert, hängt auch von Donald Trump ab.
Die Lebensversicherer profitieren ein weiteres Jahr von steuerlichen Entlastungen, die wegen der niedrigen Zinsen eingeführt wurden. Die Übergangsregelung für den steuerlichen Höchstbetrag, mit der die Rückstellung für Beitragsrückerstattungen (RfB) geschützt werden soll, wurde bis 2018 verlängert.
Verkäufer, die den größten Teil ihres Einkommens aus dem variablen Anteil beziehen, müssen härter und länger arbeiten, müssen ideenreicher verkaufen, müssen überzeugender präsentieren und argumentieren. Doch die Vorteile überwiegen.
Vermögensverwalter Pimco einigt sich auf einen Vergleich: Wegen Irreführung der Anleger muss die Allianz-Tochter 20 Millionen Dollar Strafe zahlen und einen unabhängigen Verwalter einsetzen, so die US-Börsenaufsicht.
Der Hochschullehrer Hermann Weinmann startet einen Frontalgriff gegen Axel Kleinlein vom Bund der Versicherten (BdV). Weinmann zettelt einen Streit darüber an, ob die Lebensversicherer „legalen Betrug“ begehen, wie der BdV seit 30 Jahren postuliert. Oder begeht Kleinlein „Rufmord“ an der Assekuranz?
Für Selbstständige soll die GKV attraktiver werden. Im Gastbeitrag wundert sich Rechtsanwalt Dr. Fiala über diese Forderung. Und er legt dar, wie schnell Versicherungsmakler Falschberatung leisten, wenn sie nicht vollständig auf die Möglichkeiten der GKV-Mitgliedschaft von Selbstständigen hinweisen.
Herkömmliche Rentenversicherungen werfen kaum noch was ab. Versicherer bewerben daher Indexpolicen, bei denen Überschüsse an der Börse investiert werden. Ist das eine Mogelpackung?
Vor drei Monaten ist das „Gesetz zur Stärkung des Wettbewerbs im Eisenbahnbereich“ in Kraft getreten. Eisenbahnunternehmen, Fahrzeughalter und Wagenhalter müssen demnach bis zum 2. März 2017 die Deckungssumme ihrer Haftpflichtversicherung zum Teil deutlich erhöhen.
Der Versicherungskonzern Allianz will ab 2018 die Früchte der Digitalisierung ernten. Dies sagte Vorstandsmitglied Christof Mascher bei einer Investorenveranstaltung in München.
Das ZDF hat in der Sendung Frontal21 die Riester-Rente aufs Korn genommen und darin doch nur den Pferdefuß von Riester-Fonds gezeigt. Und mangelnde Sachkunde einer Verbraucherschützerin dargelegt. Dennoch legen Zahlen den Schluss nahe, dass die Riester-Zulagen Geringverdiener kaum erreichen.
Die Finanzaufsicht geht ein für Verbraucher ärgerliches Verhalten vieler Banken und Versicherer an: Höchstrichterliche Entscheidungen werden oft nur zögerlich umgesetzt. 2017 soll damit Schluss sein.
Am 24. März 2015 steuerte Pilot Andreas L. einen Airbus A320 von Germanwings gegen eine Felswand, 150 Menschen kamen ums Leben. Etwa anderthalb Jahre nach dem Absturz: Im Insolvenzverfahren, das gegen den Piloten läuft, wurden bislang Forderungen von etwa 6,7 Millionen Euro angemeldet.
Restkredit-Versicherungen sind anfällig für Schindluder. Verbraucherschützer wünschen sich deshalb mehr Transparenz.
Stümperhafte Fakten statt Fachwissen, Prospekte statt Erklärungen, Monologe ohne Punkt und Komma statt dem Kunden mal zuzuhören: Viele Verkaufsgespräche laufen eher suboptimal ab, beobachtet Verkaufstrainer und Buchautor Martin Limbeck. Das muss aber nicht sein. Welche Tipps er für besseres Beraten
Das Jahresende ist nicht mehr lang hin und viele versuchen noch alles, was auf den To-do-Listen steht, zu erledigen. Das sind oftmals auch Dinge die jetzt nicht so viel Spaß machen – Versicherungen stehen dort auch weit oben auf der Liste.
Die Verabschiedung der neuen Pensionsfondsrichtlinie geht weiter ihren geregelten Gang. Nun hat auch das Europäische Parlament den Trilog-Kompromiss gebilligt. Die Zustimmung ist parteiübergreifend.
Das neue Statut zur Begutachtung von Behandlungsfehlern trägt zur Effizienz bei, so die Ärztekammer Nordrhein. Sorgen bereiten Haftpflichtversicherer.
Versicherungen aller Art können einfach und schnell mit dem Handy abgeschlossen werden. Die Makler werden überflüssig. Es kommt aber auch viel Unnützes auf den Markt.
Das Bundesversicherungsamt hat Medieninformationen zufolge ein offizielles Prüfverfahren gegen die Barmer GEK eingeleitet. Nach einem Bericht der Berliner Tageszeitungen „B.Z.“ und „Bild“ geht es um nachträgliche Änderungen und Ergänzungen von Arzt-Diagnosen.
Ich staunte nicht schlecht: Beim Versuch, mit der Fintech App von Clark eine bestehende Reisekrankenversicherung der Axa zu übernehmen, landete auf einmal stattdessen meine Moped-Versicherung im Kunden-Ordner. Ein Selbstversuch.
Geld gilt als das häufigste und beliebteste Geschenk bei Kindern. Doch der Umgang damit hat einige Tücken. Die Wahl der richtigen Anlageformen für den Nachwuchs ist dabei besonders wichtig.
Die große Koalition hat sich auf eine Rentenpaket geeinigt, doch nicht alle werden davon profitieren.
Beim Gipfeltreffen im Kanzleramt haben sich Union und SPD darauf geeinigt, bis zum Jahr 2025 die Renten in Ost- und Westdeutschland anzugleichen. Die neue Phase soll 2018 beginnen. Andere Rentenfragen bleiben offen.
 
25 Artikel pro Seite
WERBUNG
VersicherungsJournal Medienspiegel

Der VersicherungsJournal Medienspiegel verschafft Ihnen einen noch besseren Überblick über alle relevanten Informationen der Versicherungsbranche. Täglich werden für den Medienspiegel die wichtigsten Fachmedien nach interessanten Artikeln durchsucht.

WERBUNG