Medienspiegel

2.720 Artikel
Vor einem Gericht in Washington hat ein ungewöhnlicher Prozess begonnen: Der frühere Chef des Versicherers AIG wirft der Regierung vor, während der Rettung vor sechs Jahren zu harsch gewesen zu sein.
Immer mehr und immer ältere Menschen betätigen sich sportlich. Die Fitness hält nicht immer mit, dafür sollte es aber der Versicherungsschutz tun. Die private Unfallversicherung ist dabei eine wichtige Grundausrüstung. Teil I
WERBUNG
Aller Kritik zum Trotz: Die staatlich geförderte Riester-Rente hat auch ihre Vorteile. Dazu zählen das „Huckepack“-Riestern, Steuer-Ersparnisse und staatliche Förderung während der Elternzeit. Zehn Fakten, die für Riester sprechen.
Der Garantiezins sinkt im nächsten Jahr schon wieder – von 1,75 auf 1,25 Prozent. Viel tiefer kann das Niveau dann kaum noch sinken. Trotzdem raten Experten von einem übereilten Investment ab.
Das Verbraucherschutzministerium lässt die Bürger seit kurzem über die verschiedenen Möglichkeiten informieren, sich über Finanz- und Versicherungsprodukte informieren zu lassen. Anscheinend ist den Ministerien das Thema selbst zu kompliziert geworden.
Schnell hat die Fondsgesellschaft Pimco einen Nachfolger für ihre berühmtesten Portfolio-Manager präsentiert. Dennoch halten Experten für möglich, dass weitere Milliarden abfließen.
Die Privatkassen bleiben der Schweiz erhalten: Eine Mehrheit der Wähler stimmte am Sonntag gegen eine Abschaffung der privaten Krankenversicherung. Das Referendum ist ein Erfolg für die bürgerlichen Parteien.
Lebensversicherer klagen über die Geldpolitik. Unabhängiger von Anleihen machen sie sich aber nicht. So lassen sie sich gute Chancen entgehen.
Der Kostendruck ist enorm, die Kundensegmentierung ist wesentlich komplexer geworden, alle fühlen sich eingeengt und gejagt – so beschrieben auf einer Fachtagung die Branchenstimmung. Doch Hoffnung und Hoffnung und Enthusiasmus sind nicht ganz verloren.
Auf der Jagd nach der günstigsten Versicherung landen Verbraucher häufig bei Vergleichsportalen oder dem Online-Angebot der Versicherer. Ein Abschluss im Internet kann durchaus Geld sparen helfen. Doch bei manchen Versicherungsarten ist die Online-Variant
Eine große Differenz zwischen Netto- und Bruttoprämie in der Berufsunfähigkeits-Versicherung kann für den Kunden mitunter zu stark steigenden Beiträgen führen. Wie die Assekuranz mit dieser Thematik sowie mit Kritik an ihrem Regulierungsverhalten umgeht.
Die Axa Art Versicherung könnte auf einen Image-Skandal zusteuern. Einem Medienbericht zufolge sollen personenbezogene Daten aus dem Haus des Kölner Versicherers zu nicht legitimierten Zwecken genutzt worden sein.
Beim Berufsunfähigkeitsschutz patzt die Bundesregierung: Ihre Vorgaben machen die neuen Förderpolicen so teuer, dass noch kein Angebot auf dem Markt ist. Warum Kunden besser eine starke Privatpolice wählen.
Makler sind immer wieder juristischen Versuchen der Versicherer ausgesetzt, die Geschäftsbeziehung im Sinne der Gesellschaften zu verändern. Über aktuelle Aspekte sprach Rechtsanwalt Sebastian Lux kürzlich auf einer Fachtagung des Maklerverbands IGVM.
Kürzlich empahl Matthias Wörmann, Direktor bei Consilium Finanzmanagement, besser keinen Blick in die Krankenakte zu werfen. Dies kritisiert der Makler Bert Heidekamp und erklärt, warum dieses Vorgehen auch für den Makler zur Haftungsfalle werden könnte.
Die arbeitgeberfinanzierte wird seit Jahrzehnten von der arbeitnehmerfinanzierten betriebliche Altersversorgung verdrängt, stellt Cash.Online-Gastautor Milan Sremac fest. Er hält diese Entwicklung für falsch und zeigt Alternativen für den Mittelstand auf.
2013 mussten über 10 000 Oktoberfest-Besucher von Erst­helfern betreut werden. Ängst­liche Wiesn-Gäste können jetzt kurz­fristig eine Unfall­versicherung abschließen: 5,99 Euro für einen 24-Stunden-Schutz. Test.de hat das Angebot unter die Lupe genommen.
Die Krankenkassen haben insgesamt 55.000 Versicherten ihre Schulden erlassen, wie einer Auflistung des Gesundheitsministeriums hervorgeht. Dabei wurde eine Summe von 232 Millionen Euro an Beiträgen erlassen und 909 Millionen Euro an Säumniszuschlägen.
Die Krankenkassen könnten bei Medikamenten Milliarden sparen – doch es werden immer teurere Wirkstoffe und größere Verpackungen verschrieben. Aber ein Schlupfloch im Gesetz lässt den Firmen freie Hand.
Der Maklerpool Invers hat 2013 bei gesteigertem Umsatz und gesteigertem Rohertrag ein leicht posities Geschäftsergebnis erzielt. Trotzdem soll die LVFM im Jahr 2015 pausieren. Versicherungsbote sprach dazu mit der Invers-Geschäftsführung.
Nur die über Achtzigjährigen müssen keine Einschnitte in der Rentenversicherung befürchten. Aber an Sparen denken nur wenige, denn der Nullzins verführt zum Konsum.
Die Allianz Private Krankenversicherung zahlt seit 15. September Maklern mit gültigem Mandat Betreuungscourtage, auch wenn die Police zuvor von der Ausschließlichkeit abgeschlossen worden war. Details werden in einem Brief an die Geschäftspartner genannt.
Die Beratung von Fondspolicen kann durch die jüngste Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs erschwert werden, meint Rechtsanwalt Tobias Strübing von der Kanzlei Wirth Rechtsanwälte in Berlin.
Klinkenputzen war gestern. Die Allianz bietet sämtliche Versicherungen künftig auch online an. Dem Unternehmen könnte ein neuer Rivale erwachsen: der Suchmaschinenkonzern Google.
Die Bestandsabgabe ist für Makler das zentrale Thema der nächsten Jahre. Doch die Bewerber stehen immer weniger Schlange. Hier ein Überblick zu Chancen und Risiken, über zeitgemäße Modelle der Bewertung von Beständen und falsche Hoffnungen.
 
25 Artikel pro Seite
WERBUNG
VersicherungsJournal Medienspiegel

Der VersicherungsJournal Medienspiegel verschafft Ihnen einen noch besseren Überblick über alle relevanten Informationen der Versicherungsbranche. Täglich werden für den Medienspiegel die wichtigsten Fachmedien nach interessanten Artikeln durchsucht.

Diese Seite empfehlen
WERBUNG
WERBUNG