Umsetzung der Flexi-Rente steht noch auf „Hold”

1.2.2016 – Der Referentenentwurf zur Flexi-Rente ist vom Arbeits- und Sozialministerium fertiggestellt worden. Warum er aber noch in der Schublade bleibt und wie eine Beispielrechnung aussehen könnte, konnte das VersicherungsJournal in Erfahrung bringen.

WERBUNG
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Gesetzliche Krankenversicherung · Rente
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
12.7.2016 – Der deutsche Ableger der Liechtensteiner Swiss-Re-Tochter kombiniert auf besondere Weise die Arbeitsunfähigkeits- mit einer gestaffelten Erwerbsunfähigkeits-Versicherung und Todesfallschutz. mehr ...
 
22.6.2016 – In den ersten drei Monaten 2016 haben die gesetzlichen Krankenkassen deutlich mehr eingenommen als ausgegeben. Wie die einzelnen Kassenarten abgeschnitten und sich die verschiedenen Leistungsbereiche entwickelt haben. (Bild: Wichert) mehr ...
 
3.6.2016 – Gestern stand im Bundestag ein Antrag der Links-Fraktion zur Abschaffung der Riester-Rente zur Abstimmung. In Sachen Zukunft der Rente prallten sich in der Debatte verschiedenste Auffassungen aufeinander, aber es gab auch Konsens. (Bild: Brüss) mehr ...
 
2.6.2016 – Nach Ansicht der Grünen haben immer mehr in der PKV versicherte Rentner Probleme, mit den stark steigenden Beiträgen zurechtzukommen. Die Bundesregierung sieht das – wie auch der PKV-Verband – in Beantwortung einer Kleinen Anfrage der Grünen ganz anders. mehr ...
 
27.5.2016 – Das Bundesarbeitsgericht hatte zu klären, unter welchen Voraussetzungen ein Arbeitgeber während einer Kur eines Beschäftigten zur Lohnfortzahlung verpflichtet ist. mehr ...
 
6.5.2016 – Die Versicherungsgruppe aus Hamburg ist wegen ihrer billigen Krankenversicherungs-Tarife und der Zusammenarbeit mit Unister kritisiert worden. Hierzu nimmt Vorstandschef Eberhard Sautter im Gespräch mit dem VersicherungsJournal Stellung. (Bild: Hansemerkur) mehr ...
 
2.5.2016 – Die gesetzliche Renten- und Krankenversicherung hat 2015 mit Defiziten abgeschlossen. Besser sehen die Ergebnisse aus, wenn man die Haushaltslage der Bundesagentur für Arbeit und Pflegeversicherung mit betrachtet. (Bild: Destatis) mehr ...