Streit wegen Rückfahrkamera

2.2.2016 – Manche Autohersteller nehmen bei ihren Werbeaussagen gelegentlich den Mund etwas zu voll. So auch im Fall eines enttäuschten Fahrzeugkäufers, über den das Hammer Oberlandesgericht zu entscheiden hatte.

WERBUNG
Honorarberater-Services
Sie bieten Honorarberatung an und wünschen sich Unterstützung? Einen Marktüberblick über passende Dienstleister finden Sie im aktuellen VersicherungsJournal Dossier...
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Verkauf
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
20.1.2017 – Eigentlich geht es den Haftpflichtversicherern ja ganz gut – aber die Konkurrenz schläft nicht. Auch das politische und wirtschaftliche Umfeld lädt nicht zum Sich-Zurücklehnen ein, wie auf einer Fachtagung deutlich wurde. (Bild: Görsdorf-Kegel) mehr ...
 
18.1.2017 – Eine missglückte Kommunikation zwischen Verkäufern und Kunden ist häufig die Ursache für schwindende Einnahmen im Vermittlerbetrieb. Wie man gegensteuern kann, zeigt der Trainer und Vermittler Udo Kerzinger in einem Gastbeitrag. (Bild: Silke Sommerer) mehr ...
 
17.1.2017 – Beim Maklerpool BCA, der im Jahr 2015 seinen 30. Geburtstag feierte, ist das größte Aktienpaket in neue Hände übergegangen. Mittelfristig sollen weitere Versicherer sowie Investment-Gesellschaften einsteigen. mehr ...
 
16.1.2017 – Auf dem Markt der assekuranz-nahen Software-Dienstleister herrscht rege Bewegung, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. Es gibt mehrere Firmenübernahmen und neue Programm-Funktionalitäten. mehr ...
 
12.1.2017 – Zuerst belächelt, dann kritisch beäugt und gefürchtet – und nun werden immer öfter Fintechs von der klassischen Assekuranz gekauft. Jetzt hat die W&W-Gruppe zugeschlagen, um ihren Kunden Neues zu bieten. Veränderungen haben unter anderem auch Axa, DEVK, ERV und Zurich vermeldet. mehr ...
 
11.1.2017 – Eine Kundin hatte noch vor der offiziellen Öffnungszeit den Verkaufsraum einer Bäckerei betreten. Dabei stolperte sie über eine auf dem Boden liegende Palette. Anschließend ging es vor Gericht um die Frage, wer für den Sturz verantwortlich war. mehr ...