Soll der Kleinsparer den Bankenrettungstopf füllen?

18.5.2010 – Über das Für und Wider einer Einführung einer Finanztransaktionsteuer oder einer Bankenabgabe wollte sich der Finanzausschuss des Bundestages ein Bild machen. Auch die Assekuranz positionierte sich.

WERBUNG
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersversorgung · Riester
WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
18.12.2014 – Noch mehr kapitalgedeckte eigene Altersvorsorge ist angesichts der demografischen Entwicklung zweifelsohne unumgänglich. Sie muss aber auch sinnvoll sein – und das ist ein politisches Problem. mehr ...
 
16.12.2014 – Welche Finanzpuffer benötigt die Rentenversicherung, um die Auszahlungen sicher gewährleisten zu können? Diese Frage beschäftigt diese Woche Bundestag und Bundesrat. In der Union wird eine Anhebung der Untergrenze für sinnvoll gehalten. mehr ...
 
3.12.2014 – Schlechte Zeiten für die Riester-Rente, und das inzwischen vor allem auch in den Medien. Ein Versuch der Ursachen-Forschung und der möglichen Lerneffekte aus gemachten Fehlern. mehr ...
 
2.12.2014 – Braucht man bei Riester einen Neustart, wie Bündnis 90/Die Grünen meinen, oder reicht es, Riester attraktiver zu machen und breiter aufzustellen, wie die Versicherungswirtschaft meint? Ein DIW-Papier stellt kontroverse Positionen vor. mehr ...
 
30.10.2014 – Die Zahl der Minijobber bewegt sich bei über 7,6 Millionen. Wie viele von der Rentenversicherungs-Pflicht befreit sind und wie es um ihre Verdienstchancen steht, hat jetzt das Sozialministerium beantwortet. mehr ...
 
22.10.2014 – Harsche Kritik an der Beratungsqualität in der betrieblichen Altersvorsorge übt der Präsident des Bundesverbandes demografischer Wandel im Gespräch mit dem VersicherungsJournal. Für Abhilfe soll ein neues Ausbildungsangebot sorgen. mehr ...
WERBUNG