„IBAN” soll den Zahlungsverkehr in Europa günstiger machen

17.2.2012 – Ab Februar 2014 gelten für den bargeldlosen Zahlungsverkehr in der EU neue Regeln. Das betrifft auch die deutsche Versicherungswirtschaft. Der GDV sieht das mit gemischten Gefühlen – und nimmt die Kreditwirtschaft in die Pflicht.

WERBUNG
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Darlehen
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
19.12.2014 – Wer einen Darlehensvertrag vorzeitig auflösen will, muss höllisch aufpassen, um nicht übervorteilt zu werden. Das belegt ein Urteil des Amtsgerichts München. mehr ...
 
17.12.2014 – In einem neuen Bericht identifiziert die europäische Versicherungsaufsicht zentrale Problemfelder und äußert ihre Erwartungen für 2015 und 2016. mehr ...
 
17.12.2014 – Auch Mitte Dezember haben sich wieder einige Marktteilnehmer personell neu aufgestellt oder neue Kooperationspartner präsentiert, wie die Beispiele WWK, Westfälische Provinzial und Atradius zeigen. mehr ...
 
16.12.2014 – Welche Finanzpuffer benötigt die Rentenversicherung, um die Auszahlungen sicher gewährleisten zu können? Diese Frage beschäftigt diese Woche Bundestag und Bundesrat. In der Union wird eine Anhebung der Untergrenze für sinnvoll gehalten. mehr ...
 
9.12.2014 – Die EU-Versicherungsaufsicht bietet in ihrem dritten „Consumer Trends Report” einen Überblick über aktuelle Entwicklungen bei Produkten, Vertrieb und Kundenservice. Diese werden überwiegend als problematisch bewertet. mehr ...
 
9.12.2014 – Wie die Lebensversicherer bringt die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank auch die Bausparbranche immer mehr in die Bredouille. Die muss deshalb nun sogar ehemals geschätzte „Freunde” in die Wüste schicken. mehr ...
 
9.12.2014 – Das Neugeschäft läuft nach wie vor sehr gut, meldet die Landesbausparkasse in einer ersten Übersicht über das Jahr 2014. Zugleich werden jedoch die Ertragsprobleme immer heftiger und führen zu einschneidenden Maßnahmen. mehr ...
WERBUNG