Finanztip: Was zu tun ist, wenn der PKV-Beitrag steigt

2.12.2016 – Viele PKV-Versicherte müssen sich 2017 auf Beitragserhöhungen einstellen. Finanztip hat bei den PKV-Unternehmen nachgefragt, die Ursachen dargestellt und Handlungstipps für die Versicherten entwickelt.

WERBUNG
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
17.11.2011 – Auf den Vertrieb privater Krankenversicherungen kommen durch die Provisionsdeckelung, die Verlängerung der Stornohaftung und die Unisex-Tarife massive Veränderungen zu. Näheres hat Towers Watson herausgefunden. mehr ...
 
28.9.2011 – Nach den Vorschlägen aus dem Deutschen Bundestag sollen die Provisionen für Krankenversicherungen auf acht Monatsbeiträge sowie Sondervergütungen begrenzt werden. Die Maßnahmen treffen die Falschen. mehr ...
 
27.10.2008 – Umsetzung des GKV-WSG in die Krankenversicherung, die Zukunft des Mehrfachvertreters, Tipps für den Maklervertrag, Neues vom heißen Herbst in der Kfz-Versicherung – diese und weitere Themen stehen wieder kostenfrei bereit. mehr ...
 
23.6.2017 – Die privaten Krankenversicherer sehen sich auch dieses Jahr in ruhigem Fahrwasser. Mit der anstehenden Bundestagswahl erhoffen sie sich allerdings neuen Rückenwind, um zentrale Themen angehen zu können, wie der PKV-Verband jetzt erläuterte. (Bild: Brüss) mehr ...
 
19.5.2017 – Das Nebeneinander von PKV und GKV funktioniert seit Jahrzehnten. Angesichts steigender Kosten wird das System jedoch in Frage gestellt. Vor- und Nachteile klärt Folge 91 der Serie „Testen Sie Ihr Versicherungswissen“. (Bild: Nikolae, Fotolia.com / Pieloth) mehr ...
 
27.4.2017 – Im TK-Meinungspuls 2017 wurde die Zufriedenheit der Bundesbürger mit dem Gesundheitswesen ermittelt. Gefragt wurde auch, was die Bürger bevorzugen: Höhere Beiträge bei gleichem Leistungsumfang oder stabile Beiträge bei niedrigerem Leistungsumfang. (Bild: Brüss) mehr ...
 
7.2.2017 – Dass das Geschäft mit Krankenvoll-Versicherungen immer schwieriger wird, ist für den Vertrieb keine Neuigkeit. Wie schlecht die Lage im unabhängigen Vertrieb tatsächlich ist und wie der künftige Absatz eingeschätzt wird, wurde in verschiedenen Untersuchungen ermittelt. (Bild: Asscompact) mehr ...
WERBUNG