Droht der Assekuranz Lähmung durch die Regulierungspraxis?

17.3.2017 – Die europäische Versicherungsaufsicht beschäftigt sich zunehmend mit einheitlichen Standards für die Versicherungswirtschaft. Wie dabei Überregulierung vermieden werden kann, war Thema einer Fachtagung in Berlin. Ein Gastbeitrag von Dr. Moritz Finkelnburg.

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
4.2.2014 – Auch die von der Ideal, der Itzehoer, der Alten Leipziger – Hallesche, der Provinzial NordWest und der SV SparkassenVersicherung vorgelegen vorläufigen Zahlen zur Geschäftsentwicklung 2013 zeigen: Vor allem die eher kleineren Anbieter konnten prozentual kräftig zulegen. (Bild: Westfälische Provinzial) mehr ...
 
18.1.2013 – Die Provinzial Rheinland, die Ideal, die Ammerländer, die NV und der Volkswohl Bund haben vorläufige Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2012 bekannt gegeben. Vor allem bei den Gegenseitigkeits-Vereinen scheint es besonders gut gelaufen zu sein. mehr ...
 
17.8.2016 – Weltweit lief es für Europas größten Versicherer in der ersten Jahreshälfte eher mau. Ganz anders sieht es auf dem heimischen Markt aus, wie aktuelle Zahlen zeigen. Klassische Garantien werden immer seltener verkauft. (Bild: Allianz) mehr ...
 
15.2.2016 – Die Öffentliche Oldenburg, die Alte Leipziger – Hallesche, die Fondskonzept, der Run-off-Spezialist Darag und die MSG Life haben vorläufige Ergebnisse für 2015 veröffentlicht. Von deutlichen Rückgängen bis zu extrem hohen Zuwächsen ist alles dabei. mehr ...
 
24.2.2015 – Nach der Überarbeitung der Versicherungs-Vermittlungsrichtlinie und Solvency II wird auch in den kommenden Jahren der Gesprächsstoff nicht ausgehen. In mehreren Bereichen stehen mögliche neue Regelungen zur Diskussion. mehr ...
 
29.1.2015 – Bafin-Präsidentin Dr. Elke König hält es für angebracht, über eine geordnete Abwicklung auch für Versicherer nachzudenken, so die künftigen Chefin der europäischen Banken-Abwicklungsbehörde auf einer Fachveranstaltung. Die Versicherer sehen dies naturgemäß anders. mehr ...
 
2.12.2014 – Für die Kleinen wird es unter Solvency ll eng, wie der neue Stresstest der europäischen Aufsicht zeigt. Die Niedrigzinsphase würde mittelfristig einem erheblichen Teil der Branche den Garaus machen. (Bild: Eiopa) mehr ...
WERBUNG