Anwaltsgebühren – Teure Unzufriedenheit

15.3.2017 – Während eines laufenden Rechtsstreits die Kanzlei zu wechseln, ist nicht unbedingt eine gute Idee. Das belegt ein Urteil des Oldenburger Oberlandesgerichts.

WERBUNG
Kennen Sie Ihren Marktwert?
Mit einem Stellengesuch in unserem Anzeigenmarkt finden Sie ihn heraus.
Kostenlos und unter Chiffre...
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Weitere Artikel aus Markt & Politik
11.12.2017 – Die neue Betriebsrente steht vor dem Start, doch die alte bAV-Welt existiert weiter und verspricht gute Angebote. Doch bei der Entgeltumwandlung sind in der Vergangenheit zahlreiche Fehler passiert. (Bild: Ben Gierig) mehr ...
 
8.12.2017 – Über ihren Versicherungsschutz weiß ein Großteil der Manager nicht Bescheid, so eine GDV-Studie. Für die Kreditversicherer lief es 2017 dennoch erneut gut, wie sich auf deren Jahrespressegespräch zeigte. (Bild: Lier) mehr ...
 
8.12.2017 – Auf einer Konferenz in Warschau berichteten kürzlich Vertreter der Versicherungswirtschaft über ihre Antworten auf die Herausforderungen der Digitalisierung. Sie stellten Beispiele der Basler Deutschland sowie aus den Konzernen Axa und Allianz vor. (Bild: Sollers) mehr ...
 
8.12.2017 – Die Ratingagentur Fitch sieht in ihrem Jahresausblick 2018 für den deutschen Lebensversicherungs-Sektor weiterhin einen negativen fundamentalen Trend. Dennoch gibt es Licht am Ende des Tunnels. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
7.12.2017 – Das Hammer Oberlandesgericht hat sich mit einem besonders krassen Fall eines Unfalls zwischen einem Personenkraftwagen und einem im Einsatz befindlichen Feuerwehrfahrzeug befasst. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
7.12.2017 – Welche Vorteile automatisierte Schadenbearbeitung haben kann und welche Rolle hierbei der Außendienst spielen könnte, hat das Beratungsunternehmen Sopra Steria im aktuellen „Branchenkompass Insurance“ analysiert. (Bild: Sopra Steria) mehr ...
 
7.12.2017 – Das Augsburger Amtsgericht hat sich mit der Frage befasst, ob Reisende eine Pauschalreise wegen vermehrter Anschläge in der Reiseregion kündigen können, ohne Stornogebühren zahlen zu müssen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG