Aufpolierter Klassiker

9.3.2016 – Die kapitalbildende gemischte Lebensversicherung fristet im Neugeschäft ein Schattendasein. Im Bestand hingegen ist sie mit einem Anteil von rund 27 Prozent noch Schwergewicht. Grund genug, den Vergleich der erzielten Ablaufleistungen mit garantierten Leistungen und Rückkaufswerten aufzuwerten.   

WERBUNG

Am 15. März erscheint die Untersuchung Kapitallebensversicherung Ablaufanalyse 2004 bis 2015. Das Heft zu den Ablaufleistungen in der kapitalbildenden Lebensversicherung (KLV) gehört zu den Klassikern im Programm der Map-Report-Redaktion. Seit vielen Jahren dokumentiert die Analyse trotz widriger Umstände für die Branche die Leistungsfähigkeit deutscher Lebensversicherer.

Nachdem die Auswertung inhaltlich bisher kaum variiert wurde, wurden für die Neuauflage einige neue Aspekte umgesetzt und der Informationsgehalt deutlich aufgewertet. Traditionell werden in der Ablaufanalyse Vergangenheitswerte für Verträge mit Laufzeiten von zwölf, 20 und 30 Jahren untersucht. Im aktuellen Heft bilden die Kapitalauszahlungen zum 31. Dezember 2015 mit den entsprechenden Beitragsrenditen den Analyseschwerpunkt.

Bei einer Laufzeit von zwölf Jahren und einem Ablauftermin zum 31. Dezember 2015 wurde der Beispielvertrag Anfang Januar des Jahres 2004 abgeschlossen. Bei 20-jähriger Laufzeit startete der Vertrag entsprechend zu Beginn des Jahres 1996, für den Langläufer über 30 Jahre Anfang 1986.

Welche Leistungen garantiert wurden

Quelle: Map-Report 882

Erstmals wurde auch untersucht, wie hoch die bei Vertragsabschluss garantierten Ablaufleistungen und Beitragsrenditen für die drei Laufzeiten über zwölf, 20 und 30 Jahre waren. Der direkte Vergleich zu den bei Vertragsablauf tatsächlich erzielten Werten zeigt sehr interessante Ergebnisse.

Auch für zum Jahresbeginn 2016 abgeschlossene Policen wurden in Beispielrechnungen über die drei Laufzeiten garantierte mit den hochgerechneten Kapitalauszahlungen und Beitragsrenditen gegenübergestellt.

Hochrechnungen in Form von Beispielrechnungen sind dabei grundsätzlich kritisch zu betrachten. Als Zukunftsprognose haben diese Berechnungen keinen Aussagewert. Besser geeignet sind diese Daten als Einordnungsmöglichkeit für den heutigen Stand der Gewinnbeteiligung eines Unternehmens im Vergleich zu anderen Marktteilnehmern.

Rückzahlungen bei Kündigung

Neu aufgenommen wurden auch die bei Vertragsabschluss garantierten Rückkaufswerte. Ausgewertet wurde die Höhe der Rückkaufswerte sowohl nach dem ersten Vertragsjahr und jeweils unterteilt in Fünfjahres-Schritte. Für den Vertrag mit 20-jähirger Laufzeit werden somit die Rückkaufswerte nach dem ersten, fünften, zehnten und 15. Jahr abgebildet.

Die Daten wurden sowohl für die Vergangenheits-Betrachtungen als auch für die Hochrechnungen ausgewertet. Auch wenn die Ursachen für Kündigungen von Lebensversicherungen individuell verschieden sind, sollten diese doch so lange wie möglich herausgezögert werden.

Je länger Beiträge in einen aktiven Vertrag einfließen, desto geringer ist der prozentuale Anteil der Abschluss- und Vertriebskosten und desto geringer sind auch die Stornokosten bemessen, die das Vertragsguthaben zum Zeitpunkt der Kündigung belasten würden. Der Umstand, dass die Rückkaufswerte anfangs deutlich niedriger sind als die Summe der gezahlten Beiträge, bewirkt, dass die Sparfunktion des Vertrages bei frühzeitiger Kündigung verloren geht.

Zwischen Hoffnung und Realität

Informativ ist auch der Vergleich von in Aussicht gestellten Kapitalauszahlungen bei Vertragsabschluss mit den tatsächlich erzielten Ergebnissen bei Vertragsablauf. Ausgewertet wurden hier Verträge mit einer Laufzeit von zwölf Jahren.

Die Datenbasis bilden Policen, die in den Jahren 1992 bis 2003 verkauft wurden und zwischen 2004 und 2015 endeten.  

Für den Vergleich von hochgerechneten und tatsächlich erreichten Ablaufleistungen wurden für all diejenigen Gesellschaften Grafiken erstellt, von denen die erforderlichen Daten für mindestens fünf aufeinander folgende Jahre vorlagen.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Kapital-Lebensversicherung · Lebensversicherung · Mapreport · Storno · Verkauf
 
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
Mit Storytelling Kunden gewinnen

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Haben Sie schon einmal daran gedacht, Zahlen und Daten mittels einer Geschichte zu veranschaulichen? Storytelling in Gespräch und Vortrag zieht die Aufmerksamkeit Ihrer potenziellen Kunden auf Ihr Thema.

In diesem Praktikerhandbuch wird erklärt wie!

Mehr Informationen...