Rating der privaten Krankenversicherung erschienen

24.3.2015 – Im Rating der Map-Report-Redaktion liegt die Debeka wieder auf dem ersten Platz. Weitere acht Gesellschaften erzielten ebenfalls die Höchstnote. Die Bewertung ist heute im Map-Report 872 – „Rating Private Krankenversicherung“ erschienen.

WERBUNG
Map-Report 872

Die Map-Report Redaktion hat auch in diesem Jahr wieder die privaten Krankenversicherer einer Analyse unterzogen. In der 16. Auflage des „Rating Private Krankenversicherung“ (Map-Report 872) wurde auf Bilanzdaten und Servicekennzahlen für die Jahre 2002 bis 2013 sowie auf Entwicklungen der Bestandsbeiträge im Zeitraum von 2000 bis 2015 zurückgegriffen.

Er dokumentiert in 17 Kennzahlen ausführlich die Stärken und Schwächen privater Krankenversicherer. 19 Gesellschaften mit rund 67 Prozent Marktanteil (verdiente Beiträge) lieferten die für eine Berücksichtigung im Rating erforderlichen Daten.

Beitragsanpassungen für Bestandskunden verringert

Die Teilnehmer im PKV-Rating erhöhten die Bestandsbeiträge in der Beitragsrechnung des Angestellten von 2014 auf 2015 durchschnittlich um 2,1 Prozent.

Neun Gesellschaften hielten die Beiträge konstant, bei vier Gesellschaften betrugen die Beitragserhöhungen weniger als ein Prozent und weitere sechs Versicherer erhöhten die Beiträge zwischen 2,2 und 10,8 Prozent. Die durchschnittliche jährliche Beitragserhöhung für die Jahre 2000-2015 lag bei 3,6 Prozent.

In der Beitragsrechnung des Bundesbeamten stiegen die Bestandsbeiträge zum Jahresbeginn 2015 um durchschnittlich 1,3 Prozent.

Zwei Versicherer senkten die Beiträge geringfügig um bis zu 1,7 Prozent. Während sieben Anbieter keine Anpassungen vornahmen, erhöhten neun Gesellschaften die Beiträge zwischen 0,3 und acht Prozent. Die durchschnittliche Beitragserhöhung in den vergangenen 15 Jahren lag bei 2,7 Prozent.

Testsieger Debeka

Die höchste Punktzahl erzielte ein weiteres Mal der Debeka Krankenversicherungs-Verein a.G.

Mit der Signal Krankenversicherung a.G., Deutscher Ring Krankenversicherungs-Verein a.G., Provinzial Krankenversicherung Hannover AG, Barmenia Krankenversicherung a.G. und der R+V Krankenversicherung AG bestätigten fünf weitere Versicherer die Ergebnisse des Vorjahres-Ratings.

Neu hinzugekommen sind in der Spitzengruppe die Hallesche Krankenversicherung a.G., die Alte Oldenburger Krankenversicherung AG und die Concordia Krankenversicherungs-AG.

Über Einzelheiten informiert der Artikel „Neun private Krankenversicherer mit der Bestnote“.

Weitere Informationen zu dem Map-Report finden Sie auf dieser Seite.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Bestandskunden · Geschäftsbericht · Mapreport · Private Krankenversicherung · Rating
 
WERBUNG
WERBUNG
Mit Storytelling Kunden gewinnen

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Haben Sie schon einmal daran gedacht, Zahlen und Daten mittels einer Geschichte zu veranschaulichen? Storytelling in Gespräch und Vortrag zieht die Aufmerksamkeit Ihrer potenziellen Kunden auf Ihr Thema.

In diesem Praktikerhandbuch wird erklärt wie!

Mehr Informationen...

WERBUNG