Sechs Lebensversicherer wuchsen mit dem Klassiker

7.3.2015 – Der Seniorenversicherer Ideal verzeichnete 2013 im Vergleich zum Vorjahr die höchsten Zuwächse bei den eingelösten Versicherungsscheinen an Kapitalversicherungen unter den deutschen Lebensversicherern, bei Ergo Direkt und Ergo war die negative Differenz zum Vorjahr am höchsten. Das ist ein Ergebnis des Map-Reports 871.

WERBUNG
Keine Angst vorm Zahnarzt!
Haben Sie schon einmal daran gedacht, sich auf eine Zielgruppe zu spezialisieren? Welche Vorteile eine Spezialisierung besonders in Bezug auf Zahnärzte bietet, erfahren Sie hier...
Map-Report 871
Zum Vergrößern klicken.

Im Jahr 2003 entfiel mit rund 45 Millionen Verträgen die Hälfte des Bestandes der Branche auf Kapitalversicherungen (KLV). Knapp 1,6 Millionen Policen wurden abgeschlossen mit einem Neugeschäftsanteil von 19 Prozent. Gemessen am laufenden Beitrag betrug der Anteil 23,0 Prozent.

Seit dem Wegfall des Steuerprivilegs zum Jahresanfang 2005 befindet sich die KLV im Sinkflug. 2013 wurden noch knapp 431.000 Verträge unters Volk gebracht. Der Bestandsanteil rutschte mit etwas über 25 Millionen Verträgen auf 29 Prozent, im Neugeschäft betrug der Anteil der eingelösten Verträge noch acht Prozent und die Anzahl der Anbieter von Kaptalversicherungen ging von 80 auf 68 Gesellschaften zurück.

Erhebliche Unterschiede zwischen den Unternehmen

Bei der Einzelbetrachtung zeigen sich große Differenzen zwischen den 68 untersuchten Lebensversicherungs-Gesellschaften. So liegen die Veränderungen bei den eingelösten Versicherungsscheinen im Vergleich zum Jahr 2012 zwischen plus 3.081 Stück und minus 13.219 Verträgen.

Den höchsten Zuwachs erzielte mit großen Abstand die Ideal Lebensversicherung a.G. mit 3.081 Policen, gefolgt von der Hansemerkur Lebensversicherung AG mit 800 Verträgen und Provinzial Nordwest Lebensversicherung AG mit 683 eingelösten Versicherungsscheinen. Insgesamt konnten nur noch sechs Anbieter das Neugeschäft in der KLV zum Vorjahr zumindest minimal ausbauen.

62 Gesellschaften wiesen im Vergleich zum Vorjahr eine geringere Anzahl an eingelösten Versicherungsscheinen aus. Die höchsten Rückgänge hatten die Ergo Direkt mit minus 13.219 Verträgen, Ergo Lebensversicherung AG mit minus 9.012 Stück und Nürnberger Lebensversicherung AG mit einer Differenz von minus 8.451 Policen.

Lesetipps

Die vollständige Tabelle ist Bestandteil des Map-Reports Nummer 871, Bilanzanalyse Deutscher Lebensversicherer 2013.

Lesen Sie auch den Artikel Die Lebensversicherer mit dem höchsten Zuwachs im Neugeschäft.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Geschäftsbericht · Kapital-Lebensversicherung · Lebensversicherung · Mapreport · Senioren
 
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
Mit Storytelling Kunden gewinnen

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Haben Sie schon einmal daran gedacht, Zahlen und Daten mittels einer Geschichte zu veranschaulichen? Storytelling in Gespräch und Vortrag zieht die Aufmerksamkeit Ihrer potenziellen Kunden auf Ihr Thema.

In diesem Praktikerhandbuch wird erklärt wie!

Mehr Informationen...