Zu wenig Verständnis für das Geschäft

26.4.2013 – Herzlichen Dank für diese Studie an „Risiko und Vorsorge“! Leider offenbart das Ergebnis nicht nur die oberflächliche und nur auf „werbewirksame Namen“ ausgerichtete Fondsauswahl der Anbieter; die Möglichkeiten des Produktes „fondsgebundene Altersvorsorge“ werden so nicht genutzt.

WERBUNG

Dem Kunden werden Renditechancen vorenthalten, wenn immer nur die zweite oder gar dritte Wahl (nach langfristiger Performance) im Fondsuniversum zu finden ist.

Es zeigt leider auch auf, wie wenig die breite Masse der Vermittler vom Geschäft verstehen. Warum werden Policen vermittelt, die ein begrenztes Fondsuniversum haben (zum Beispiel weniger als 30 bis 40 Fonds) und die keine oder zu wenig wirklich gute und zum Beispiel VV-Fonds zur Auswahl stelle? Es gibt Versicherer, die dankbar sind, wenn Vermittler aktiv gute Fonds für ein Fondspolice anfragen!

Frank Rindermann

info@finanzblog-frf.de

zum Artikel: „Wie gut Fonds in Fondspolicen abschneiden”.

WERBUNG
WERBUNG
Von welchen Gesellschaften wollen die Vertreter weg?

Wie steht es um die Wechselbereitschaft in der Versicherungswirtschaft?

Neue Erkenntnisse der Studie „Betriebswirtschaftliche Struk- turen des Versicherungsver- triebs – BVK-Strukturanalyse 2016/2017“ erfahren Sie hier.

WERBUNG
WERBUNG
Keine Angst vorm Zahnarzt!

Fondsverkauf einfach gemacht

Haben Sie schon einmal daran gedacht, sich auf eine Zielgruppe zu spezialisieren?

Welche Vorteile eine Spezialisierung besonders in Bezug auf Zahnärzte bietet, erfahren Sie hier.

weitere Leserbriefe
25.4.2013 – Werner Jung zum Artikel „Wie gut Fonds in Fondspolicen abschneiden” mehr ...