Vergütung durch Provisionen werden noch mehr als ohnehin in Frage gestellt

13.11.2017 – „Die Wettbewerbszentrale gehe auch gegen Plattformbetreiber vor, die „Objektivität“ oder „Unabhängigkeit“ suggerieren, obwohl ein provisionsgeleitetes Eigeninteresse des Plattformbetreibers an der Vermittlung von Leistungen über die Plattform besteht.”

WERBUNG

Versicherungsmakler sollten es nicht begrüßen, wenn genau mit dieser unter Verbraucherschützern und in der Politik weit verbreiteten Ansicht, wer Provisionen erhält, könne nicht mehr objektiv und unabhängig sein, gegen Plattformbetreiber vorgegangen wird. Wenn sich derartige Argumente und Ansichten verfestigen, führt es geradewegs dazu, dass auch Makler nicht mehr als objektiv und unabhängig gesehen werden und die Vergütung durch Provisionen insgesamt noch mehr als ohnehin in Frage gestellt wird.

Es ist nicht auszuschließen, dass diejenigen, die heute zunächst wegen der Provisionen die Plattformbetreiber angreifen und deren Unabhängigkeit und Objektivität schon alleine wegen der Provisionen in Frage stellen, letzten Endes auf die Versicherungsmakler und das Provisionssystem insgesamt abstellen wollen. Bis hin zum Verbot von Provisionen. Nur weil es sich gegen die Plattformbetreiber richtet, als Makler solche Denkweisen zu übernehmen und zu fördern, ist eine riskante Sache.

Peter Schramm

info@pkv-gutachter.de

zum Artikel: „BGH nimmt provisionsfinanzierte Portale in die Pflicht”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

+Hubert Gierhartz - Vergleichsportale werden von Kunden nicht als Versicherungsmakler erkannt. mehr ...

Peter Schramm - Das zeugt nicht gerade von großem Selbstbewusstsein von Maklern. mehr ...

Dr. Daniel Sodenkamp - Hehre Worte wie Objektivität sollten wir nicht verwenden. mehr ...

WERBUNG
Das bringt die neue bAV

Das BRSG schafft neue Impulse für die Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung. Was Sie über das Solidarpartnermodell und zum Thema steuerliche Förderung wissen müssen, wird in einem Dossier zusammengefasst.

Mehr erfahren Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
weitere Leserbriefe
13.11.2017 – Andreas Reissaus zum Artikel „BGH nimmt provisionsfinanzierte Portale in die Pflicht” mehr ...
 
14.11.2017 – Knut Kahnt zum Artikel „BGH nimmt provisionsfinanzierte Portale in die Pflicht” mehr ...
WERBUNG