Eine Selbstbeteilung käme in Betracht

24.2.2012 – Die Kündigung unrentabler Kunden sehe ich als schwierig an. Viele Kunden würden nur schwerlich einen neuen Vertrag bekommen.

WERBUNG

Betrachtet man die Kfz-Versicherung, in der Werte im Zehntausender-Bereich mit Selbstbeteiligungen versichert werden, sollte doch auch im Bereich der Gebäudeversicherungen, wo es um Hunderttausende geht, eine solche Regelung praktikabel sein. Allerdings ist hier die Mentalität der Kunden noch eine andere.

Auch ein Schadenfreiheitsrabatt-System analog zur Kfz-Versicherung wäre doch denkbar. Ich vermute, dass ein Großteil der Kunden mit einer Selbstbeteiligung von 250 Euro oder 500 Euro im Schadenfall leben könnte.

Michael Rösner

info-owl@t-online.de

zum Artikel: „Wie die Gebäudeversicherer wieder profitabel werden können”.

WERBUNG
Sie sind gefragt!
Bild: Pixabay, CC0

In Gewerbeversicherungen kennen Sie sich als Vermittler aus? Lassen Sie uns an Ihren Erfahrungen teilhaben. Wie? Mit einer Leser-Umfrage, die sie über diesen Link erreichen.

Die Umfrage ist kurz, und Sie und Ihre Antworten bleiben anonym.

Im nächsten VersicherungsJournal Extrablatt (23. Oktober) dreht sich alles um Gewerbeversicherungen. Dort finden Sie die Ergebnisse dieser Umfrage.

WERBUNG
Von welchen Gesellschaften wollen die Vertreter weg?

Wie steht es um die Wechselbereitschaft in der Versicherungswirtschaft?

Neue Erkenntnisse der Studie „Betriebswirtschaftliche Struk- turen des Versicherungsver- triebs – BVK-Strukturanalyse 2016/2017“ erfahren Sie hier.

WERBUNG
weitere Leserbriefe
27.2.2012 – Achim Finke zum Artikel „Wie die Gebäudeversicherer wieder profitabel werden können” mehr ...
WERBUNG