Als nur Marketinggerede?

21.3.2012 – Nicht die Alten mit hohen Beiträgen sind die Ausnahme, sondern gegebenenfalls die Debeka, wenn die Zahlen denn so stimmen.

WERBUNG

Debeka-Vorstandschef Uwe Laue sollte für alle Versicherten der privaten Krankenversicherung (PKV) die Garantie übernehmen, dass die Beiträge nicht stärker steigen als die Höchstbeiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Dann ist es wirklich glaubwürdig, was er darstellt.

Andernfalls ist es Marketinggewäsch, was der PKV-Branche nur noch mehr schadet als nützt.

Rüdiger Falken

R.Falken@Kanzlei-FSD.de

zum Artikel: „Debeka kontert Vorwürfe von PKV-Beitragsexplosionen im Alter”.

WERBUNG
Sie sind gefragt!
Bild: Pixabay, CC0

In Gewerbeversicherungen kennen Sie sich als Vermittler aus? Lassen Sie uns an Ihren Erfahrungen teilhaben. Wie? Mit einer Leser-Umfrage, die sie über diesen Link erreichen.

Die Umfrage ist kurz, und Sie und Ihre Antworten bleiben anonym.

Im nächsten VersicherungsJournal Extrablatt (23. Oktober) dreht sich alles um Gewerbeversicherungen. Dort finden Sie die Ergebnisse dieser Umfrage.

WERBUNG
WERBUNG
Von welchen Gesellschaften wollen die Vertreter weg?

Wie steht es um die Wechselbereitschaft in der Versicherungswirtschaft?

Neue Erkenntnisse der Studie „Betriebswirtschaftliche Struk- turen des Versicherungsver- triebs – BVK-Strukturanalyse 2016/2017“ erfahren Sie hier.

weitere Leserbriefe
21.3.2012 – Michael Wortberg zum Artikel „Debeka kontert Vorwürfe von PKV-Beitragsexplosionen im Alter” mehr ...
 
21.3.2012 – Birgit Schmidmeier zum Artikel „Debeka kontert Vorwürfe von PKV-Beitragsexplosionen im Alter” mehr ...
 
21.3.2012 – Frank Wagner zum Artikel „Debeka kontert Vorwürfe von PKV-Beitragsexplosionen im Alter” mehr ...