Als nur Marketinggerede?

21.3.2012 – Nicht die Alten mit hohen Beiträgen sind die Ausnahme, sondern gegebenenfalls die Debeka, wenn die Zahlen denn so stimmen.

WERBUNG

Debeka-Vorstandschef Uwe Laue sollte für alle Versicherten der privaten Krankenversicherung (PKV) die Garantie übernehmen, dass die Beiträge nicht stärker steigen als die Höchstbeiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Dann ist es wirklich glaubwürdig, was er darstellt.

Andernfalls ist es Marketinggewäsch, was der PKV-Branche nur noch mehr schadet als nützt.

Rüdiger Falken

R.Falken@Kanzlei-FSD.de

zum Artikel: „Debeka kontert Vorwürfe von PKV-Beitragsexplosionen im Alter”.

WERBUNG
WERBUNG
Produktinformation

Quizfrage:

Welche Haftstrafe kann einem ausgeschiedenen Vertreter beim Verwenden von Kundendaten des früheren Auftraggebers drohen?

A – Zwei Jahre

B – Drei Jahre

C – Fünf Jahre

Weiter zur richtigen Lösung...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

weitere Leserbriefe
21.3.2012 – Michael Wortberg zum Artikel „Debeka kontert Vorwürfe von PKV-Beitragsexplosionen im Alter” mehr ...
 
21.3.2012 – Birgit Schmidmeier zum Artikel „Debeka kontert Vorwürfe von PKV-Beitragsexplosionen im Alter” mehr ...
 
21.3.2012 – Frank Wagner zum Artikel „Debeka kontert Vorwürfe von PKV-Beitragsexplosionen im Alter” mehr ...