Als nur Marketinggerede?

21.3.2012 – Nicht die Alten mit hohen Beiträgen sind die Ausnahme, sondern gegebenenfalls die Debeka, wenn die Zahlen denn so stimmen.

Debeka-Vorstandschef Uwe Laue sollte für alle Versicherten der privaten Krankenversicherung (PKV) die Garantie übernehmen, dass die Beiträge nicht stärker steigen als die Höchstbeiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Dann ist es wirklich glaubwürdig, was er darstellt.

Andernfalls ist es Marketinggewäsch, was der PKV-Branche nur noch mehr schadet als nützt.

Rüdiger Falken

R.Falken@Kanzlei-FSD.de

zum Artikel: „Debeka kontert Vorwürfe von PKV-Beitragsexplosionen im Alter”.

WERBUNG
WERBUNG
Kennen Sie die zehn Gebote der Apotheken-Akquise?

Das Buch „Zielgruppenanalyse Apotheker“ nennt Ihnen die besten Praxisbeispiele für die erfolgreiche Ansprache der Kundengruppe.

Mehr Informationen...

WERBUNG
Mehr VersicherungsJournal im Premium-Abo
  • Alle Artikel seit der Erstausgabe
  • Dossiers inklusive
  • Bücher zum Subskriptionspreis
  • Extrablatt eine Woche früher und unbegrenzter Zugriff

Jetzt Premium-Abonnent werden…

weitere Leserbriefe
21.3.2012 – Michael Wortberg zum Artikel „Debeka kontert Vorwürfe von PKV-Beitragsexplosionen im Alter” mehr ...
 
21.3.2012 – Birgit Schmidmeier zum Artikel „Debeka kontert Vorwürfe von PKV-Beitragsexplosionen im Alter” mehr ...
 
21.3.2012 – Frank Wagner zum Artikel „Debeka kontert Vorwürfe von PKV-Beitragsexplosionen im Alter” mehr ...
WERBUNG