Streit um Kündigung wegen 200 Kilogramm Körpergewicht

14.1.2016 – Das Düsseldorfer Arbeitsgericht hat sich mit der Frage befasst, unter welchen Voraussetzungen ein Arbeitgeber übergewichtige Mitarbeiter kündigen darf.

WERBUNG

Kurzumfrage vom VersicherungsJournal:
Nutzung digitaler und mobiler Verkaufsintrumente – jetzt mitmachen...
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Arbeitsrecht · Mitarbeiter
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
22.7.2016 – Der Anfang 2015 eingeführte Mindestlohn sorgt immer wieder für Streit zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. So auch in einem Fall, mit dem sich das Stuttgarter Arbeitsgericht zu befassen hatte. mehr ...
 
18.7.2016 – Ein Vertriebsmitarbeiter hatte sich beim Fußballturnier im Rahmen einer Fortbildungs-Veranstaltung eine schwere Knieverletzung zugezogen. Als die Berufsgenossenschaft die Anerkennung als Arbeitsunfall verweigerte, landete der Fall vor Gericht. mehr ...
 
15.7.2016 – Wo wird die Grenze zwischen einer selbständigen und einer versicherungs-pflichtigen Angestelltentätigkeit gezogen? Damit mussten sich zwei Gerichte beschäftigen. mehr ...
 
27.6.2016 – Ob ein einmaliges Ausrasten eines alkohol- und drogenkranken Mitarbeiters eine fristlose Kündigung rechtfertigt, war kürzlich Gegenstand eines Gerichtsverfahrens. mehr ...
 
22.6.2016 – Beim Skifahren im Rahmen einer Führungskräfte-Tagung hatte sich ein Vertriebsmitarbeiter bei einem schweren Sturz erheblich verletzt. Als die Berufsgenossenschaft die Anerkennung als Arbeitsunfall verweigerte, landete der Fall vor Gericht. mehr ...
 
19.5.2016 – Dürfen männliche Bewerber diskriminiert werden? Ganz so einfach, wie es ein kürzlich ergangenes Arbeitsgerichts-Urteil vermuten lässt, ist die Sache nicht. Bei der Personalsuche gelten für Arbeitgeber strikte Regeln. mehr ...
 
12.5.2016 – Eine Arbeitnehmerin war während der Elternzeit betriebsbedingt gekündigt worden. Dagegen wehrte sich die Frau vor Gericht. mehr ...