Praxiswissen

Praxiswissen – 926 Artikel
Stirbt ein gesetzlich Rentenversicherter, so hat der hinterbliebene Ehepartner unter Umständen Anspruch auf eine Art Übergangszahlung im Rahmen des sogenannten „Sterbevierteljahres“. Wie hoch diese Zahlung ist und was es dabei zu beachten gibt. mehr ...
Mitarbeiter zu motivieren beziehungsweise dafür zu sorgen, dass sie nicht demotiviert werden – das zählt zu den klassischen Führungsaufgaben. Wie dies erreicht werden kann, erklärt der Personalexperte Dr. Albrecht Müllerschön. (Bild: privat) mehr ...
WERBUNG
Je nach Versicherungsart übernimmt ein Versicherer im Schadenfall mögliche Schadenskosten. Experten erklären, inwieweit erhaltene Versicherungsleistungen von einer Haftpflicht-, Gebäude-, Hausrat- oder Kfz-Versicherung steuerfrei sind. mehr ...
Kracht jemand in einem fremden Auto mit einem weiteren Fahrzeug zusammen, ist neben den direkt Beteiligten auch der Halter des geliehenen Pkw involviert. Was das für diesen bedeutet, klärt Folge 86 von „Testen Sie Ihr Versicherungswissen“. (Bild: Nikolae, Fotolia.com / Pieloth) mehr ...
Wer den Geburtstag eines Firmenkunden verpasst, dem hilft meist eine Entschuldigung. Verschläft man aber einen wichtigen Personalwechsel, kann das böse Folgen haben. Die Bedeutung von Trigger-Events erklärt Vertriebsexperte Timo Bühler. (Bild: Echobot) mehr ...
Eine kürzlich erfolgte Gesetzesänderung soll dazu beitragen, dass eine Finanzierung über Beteiligungskapital für Unternehmen attraktiver wird. Wie Makler davon profitieren können, erklärt der Unternehmensberater Dr. Heiko Buck. (Bild: Buck) mehr ...
Stille Reserven sind zu einem begehrten Objekt geworden. Um ihre Entstehung und die Folgen sinkender Zinsen geht es in Folge 85 des VersicherungsJournal-Quiz „Testen Sie Ihr Versicherungswissen“. (Bild: Nikolae, Fotolia.com / Pieloth) mehr ...
Die Entwicklung im Privatkundenmarkt stellt manche Vermittler vor die Frage: Soll ich ins Firmensegment einsteigen – und wenn ja, dann wie? Wo und wie der Hebel angesetzt wird, berichtet Alfons Breu in Teil zwei seines Gastbeitrags. (Bild: privat) mehr ...
Mit Arbeitsstrukturen und -beziehungen ändern sich auch die Kommunikationswege rasant. Damit der Empfänger weiß, was los ist, müssen Informationen in die richtigen Kanäle geleitet werden, erklärt der Personalexperte Dr. Albrecht Müllerschön. (Bild: privat) mehr ...
Der Firmenkunden-Vertrieb geht nicht mit dem Vorschlaghammer. Er gleicht eher einem leichten, dünnen Nebel, der den Adressaten einhüllt. Vertriebliche Durchbrüche basieren auf konzentrierter Vorbereitung, zeigt Alfons Breu. (Bild: privat) mehr ...
Wenn ein Autofahrer einen Unfall verursacht, kann es teuer werden. Was tun, wenn kein Dritter haftet, fragt Folge 84 des VersicherungsJournal-Quiz „Testen Sie Ihr Versicherungswissen“. (Bild: Nikolae, Fotolia.com / Pieloth) mehr ...
Wer als Ruheständler seinen Lebensabend im Ausland verbringen möchte, muss im Vorfeld einiges berücksichtigen, damit er seine gesetzliche Altersrente (weiter) ausbezahlt bekommt. mehr ...
Erst der Mitarbeiter weg, dann die Kunden: Dieses Szenario droht manchem Vermittler, der einen Untervertreter beschäftigt. Davor schützen sollen Vertragsklauseln. Oft bieten diese aber nur eine trügerische Sicherheit, meint der Jurist Björn Fleck. (Bild: VersicherungsJournal Verlag) mehr ...
Eine missglückte Kommunikation zwischen Verkäufern und Kunden ist häufig die Ursache für schwindende Einnahmen im Vermittlerbetrieb. Wie man gegensteuern kann, zeigt der Trainer und Vermittler Udo Kerzinger in einem Gastbeitrag. (Bild: Silke Sommerer) mehr ...
Die Schadenbegutachtung und -regulierung vor Ort hat Vorteile für Versicherte und Versicherer. In Folge 83 des VersicherungsJournal-Wissensquiz soll dies am Beispiel der Berufsunfähigkeit (BU) aufgezeigt werden. (Bild: Nikolae, Fotolia.com / Pieloth) mehr ...
Von Mäusen und Tasten – Computerwissen für Anfänger und Fortgeschrittene. (Bild: Fotoscool/Fotolia.com) mehr ...
Durch die moderne Lebensführung mit losen Partnerschaften und Erben, die unter Betreuung stehen, wird es häufiger zu Klagen von Pflichtteils-Berechtigten kommen. Dass hier eine Risikoversicherung sinnvoll sein kann, erklärt Margit Winkler. (Bild: Winkler) mehr ...
Wem Kundendaten gehören und wie damit umgegangen wird, ist häufig Streitpunkt im Vertrieb. Die in 2016 verabschiedete EU-Datenschutz-Verordnung hat diesbezüglich neue Regeln definiert. Ein Gastbeitrag des IT- und Datenschutzexperten Norbert Mayerhofer. (Bild: privat) mehr ...
Von Mäusen und Tasten – Computerwissen für Anfänger und Fortgeschrittene. (Bild: Fotoscool/Fotolia.com) mehr ...
Von Mäusen und Tasten – Computerwissen für Anfänger und Fortgeschrittene. (Bild: Fotoscool/Fotolia.com) mehr ...
Neue Produkte haben es häufig ebenso schwer wie Menschen, die ihr Verhalten ändern wollen. Über Widerstände gegen Neues und Tipps, mit denen ein Vermittler sie überwinden kann, berichtet Vertriebscoach Alfons Breu. (Bild: Breu) mehr ...
Von Mäusen und Tasten – Computerwissen für Anfänger und Fortgeschrittene. (Bild: Fotoscool/Fotolia.com) mehr ...
Anton Lehmann stirbt, 120.000 Euro aus einer Lebensversicherung werden fällig. Ansprüche stellen nicht nur Bruder und Ehefrau, sondern auch eine Bank, Neffen und die Ex-Gattin, so Folge 82 der Serie „Testen Sie Ihr Versicherungswissen“. (Bild: Nikolae, Fotolia.com / Pieloth) mehr ...
Von Mäusen und Tasten – Computerwissen für Anfänger und Fortgeschrittene. (Bild: Fotoscool/Fotolia.com) mehr ...
Zum Frühstück gibt es frische Brötchen vom Bäcker. Am Mittag wird die Familie mit Magenkrämpfen ins Krankenhaus eingeliefert. Wie hier die Haftpflichtversicherung greift, fragt Folge 81 der Serie „Testen Sie Ihr Versicherungswissen“. (Bild: Nikolae, Fotolia.com / Pieloth) mehr ...
 
25 Nachrichten pro Seite
123456...38
WERBUNG
WERBUNG
Hintergründe lesen Sie im Extrablatt

Die VersicherungsJournal Extrablätter ergänzen die Berichterstattung der Seite VersicherungsJournal.de zu Vertriebsthemen in gedruckter Form oder zum Herunterladen. Das Heft erscheint viermal jährlich und ist kostenlos. Hier herunterladen oder bestellen.

Nichts verpassen mit RSS

Die Alternative zum Newsletter ist der RSS-Feed. Lassen Sie Ihren PC die neuesten Überschriften des VersicherungsJournals abholen.
Details

VersicherungsJournal bei Youtube

Konkrete Möglichkeiten der Digitalisierung bei den Versicherern:

WERBUNG
Veranstaltungen
WERBUNG