Kommentare

Kommentare – 358 Artikel
Fondsgebundene Produkte werden zum Problem, wenn kurz vor Rentenbeginn die Kapitalmärkte einbrechen. Mehr Sicherheit für solche Fälle will der überarbeitete Rententarif des Versicherers bieten. Ein Gastbeitrag von Philip Wenzel. (Bild: Köhler) mehr ...
Der Berufsunfähigkeits- (BU-) Tarif ist innerhalb kurzer Zeit zum zweiten Mal überarbeitet worden. Zwei Definitionen bei BU und Pflege sowie eine Anpassungsoption heben ihn vom etablierten Biometrie-Markt ab, meint Makler Philip Wenzel. (Bild: Köhler) mehr ...
WERBUNG
Das neue fondsgebundene Produkt der Standard Life eignet sich nur bedingt zur Absicherung der Langlebigkeit. Das Einmalbeitragsprodukt richtet sich aber an eine attraktive Zielgruppe, schreibt Makler Philip Wenzel. (Bild: Köhler) mehr ...
Der Volkswohl Bund ist im Juni mit einem neuen Lebensversicherer und einem Biometrie-Produkt auf den Markt gekommen. Auffällig sind hier besonders die Regelungen zu den Gesundheitsfragen, meint Makler Philip Wenzel. (Bild: Köhler) mehr ...
Das Insurtech hat eine online abschließbare Berufsunfähigkeits- (BU-) Versicherung auf den Markt gebracht. Kernstück ist die automatisierte Risikoprüfung. Den Schutz gibt es in drei Varianten, die Makler Philip Wenzel untersucht hat. (Bild: Köhler) mehr ...
Wer es bei Abschluss einer privaten Krankenversicherung mit den Angaben zum Gesundheitszustand nicht so genau nimmt, kann schnell ohne Schutz dastehen. Rechtsanwalt Björn Jöhnke berichtet über einen aktuellen Fall. (Bild: privat) mehr ...
WERBUNG
Für Stellenanbieter – nur bis 31. Juli: Sechs Wochen schalten, für vier Wochen zahlen
Hier finden Sie Vertriebsprofis und Mitarbeiter – direkt und ohne Streuverluste. Mehr Information...
In manchen Produktinformationen wird reichlich mit Kosten jongliert, um potenziellen Kunden eine möglichst attraktive Prognose zur Wertenwicklung zu bieten. Wie es die Bayerische damit hält, berichtet Makler Philip Wenzel. (Bild: Köhler) mehr ...
Manch ein Start-up-Gründer mag als schrille Erscheinung durchgehen: Die neuen digitalen Konzepte zeigen jedoch, dass einiges an versicherungs-technischen Kenntnissen vorhanden ist. Ein Gastbeitrag von Dr. Moritz Finkelnburg. (Bild: privat) mehr ...
Die neue selbstständige Berufsunfähigkeits-Versicherung des Anbieters positioniert sich mit hohem Anspruch am Markt. Welche Marketingversprechen gehalten werden, hat Philip Wenzel untersucht. Besonders auffällig sind zwei Merkmale. (Bild: Köhler) mehr ...
Praxisnähe und Rechtsparagrafen stehen nicht immer im Widerspruch. Dies belegt ein Kommentarband zum Versicherungsvertrags-Recht, der nun in dritter Auflage erschienen ist. Ein Gastbeitrag von Philip Wenzel. (Bild: Köhler) mehr ...
Die LV 1871 hat im erneuerten Berufsunfähigkeits-Tarif eine für die Branche nicht sonderlich attraktive Kundengruppe in den Fokus gestellt. Erklärungsbedürftig ist die hohe Brutto-Netto-Spreizung, meint Makler Philip Wenzel. (Bild: Köhler) mehr ...
Geht es in der Politik um Renten und Gesundheit, wird gern von Gerechtigkeit und Solidarität gesprochen. Meist wird damit ein misslungenes Umverteilungssystem verschleiert, meint Professor Hans Jürgen Ott in einem Gastbeitrag. (Bild: privat) mehr ...
Die anhaltende Kritik an Interessenkonflikten durch Provisionen ist in Großbritannien vor einigen Jahren mit einem Provisionsverbot beantwortet worden. Die Erfahrungen damit sind durchwachsen. Wie es in Deutschland weitergeht, und warum sich die VersicherungsJournal-Leser an einer Umfrage beteiligen sollten. (Bild: Wichert) mehr ...
Die neue „Basler FondsRente“ soll vor allem eines können: Rendite. Dafür sorgen soll ein schlank gehaltenes Produkt. Wie der Versicherer die Versicherung angelegt hat, beschreibt Makler Philip Wenzel in einem Gastbeitrag. (Bild: Köhler) mehr ...
Gesenkte Startbeiträge und eine Sondervereinbarung machen den Berufsunfähigkeits-Tarif des Schweizer Versicherers für Berufseinsteiger interessant. Über Bedingungen und Klauseln des Produkts berichtet Makler Philip Wenzel. (Bild: Köhler) mehr ...
Dread-Disease-Tarife erfordern ein Grundverständnis für juristische und medizinische Fragen. Da sie das durchaus wahrscheinliche Risiko einer schweren Erkrankung decken, lohnt sich die Beschäftigung mit ihnen, meint Makler Philip Wenzel. (Bild: Köhler) mehr ...
Verkäufer sprechen mit Kunden oft über Ausgaben in Höhe von vier Monatsgehältern und mehr. Um dabei erfolgreich zu sein, hilft es, sich öfters selbst als Käufer zu engagieren, meint der Vermittler und Trainer Udo Kerzinger in einem Gastbeitrag. (Bild: Silke Sommerer) mehr ...
Verbraucher wollen nicht da einkaufen, wo es für jeden etwas gibt. Wie man mit Spezialisierung und Vernetzung nachhaltig sein Geschäft sichert, erklären die Makler Nicole Gerwert und Michael Jeinsen in einem Gastbeitrag. (Bild: Erasmy/Picasa) mehr ...
Die Risiken für Unternehmen und Manager werden größer. Ein D&O-Schutz reicht daher oft nicht aus. Was eine ergänzende Rechtsschutzdeckung hier leisten kann, zeigt der Strafrechtsschutz-Experte Heiko Weick in einem Gastbeitrag. (Bild: Aon) mehr ...
Der Taschenkommentar von Dirk Looschelders und Petra Pohlmann nimmt einen eigenständigen Platz in der VVG-Literatur ein. Was das umfangreiche Werk bei Gesetzen, Urteilen und in den Sparten bietet, zeigt Makler Philip Wenzel. (Bild: Wolters Kluwer) mehr ...
Als „eine Police für alle Fälle“ werden Multi-Risk-Produkte beworben. Oft wird im Beratungsgespräch der Vergleich zur Berufsunfähigkeits-Versicherung gezogen. Doch der hinkt, wie Philip Wenzel am Beispiel des Barmenia-Tarifs zeigt. (Bild: Köhler) mehr ...
Die Versicherungswirtschaft hat Krebserkrankungen als Feld für Produktinnovationen entdeckt. Den neuen Tarif des Lebensversicherers aus Berlin zur Absicherung von Folgekosten analysiert Makler Philip Wenzel in einem Gastbeitrag. (Bild: Köhler) mehr ...
Die Berufsunfähigkeits-Versicherung des Anbieters wird regelmäßig von Stiftung Warentest mit besten Noten bewertet. Ob das ein gutes oder schlechtes Zeichen ist, untersucht Makler Philip Wenzel in einem Gastbeitrag. (Bild: Köhler) mehr ...
In der betrieblichen Altersversorgung (bAV) gibt es viele ungeklärte Fragen, bei denen die Juristen sich uneins sind. So bringt ein Kommentar zum Betriebsrentengesetz scharfe Kritik an höchstrichterlichen Entscheidungen an. (Bild: Luchterhand Verlag) mehr ...
In der Altersvorsorge dreht es sich immer öfter um die Frage, welche Anlageform die nächsten 30 bis 40 Jahre die beste sein wird. Dabei werden viele Fehlurteile der Kunden bestärkt, schreibt Philip Wenzel in einem Gastkommentar. (Bild: Köhler) mehr ...
 
25 Nachrichten pro Seite
123456...15
WERBUNG
WERBUNG
Hintergründe lesen Sie im Extrablatt

Die VersicherungsJournal Extrablätter ergänzen die Berichterstattung der Seite VersicherungsJournal.de zu Vertriebsthemen in gedruckter Form oder zum Herunterladen. Das Heft erscheint viermal jährlich und ist kostenlos. Hier herunterladen oder bestellen.

WERBUNG
Nichts verpassen mit RSS

Die Alternative zum Newsletter ist der RSS-Feed. Lassen Sie Ihren PC die neuesten Überschriften des VersicherungsJournals abholen.
Details

VersicherungsJournal bei Youtube

Steigerung der vertrieblichen Qualität – Susanne Kleinhenz:

WERBUNG
Veranstaltungen
Berlin - Deutsche Versicherungsakademie
Köln - DVA GmbH
WERBUNG