WERBUNG

Streit um Mietwagen-Kaution

13.1.2016 – Ein Mann war mit einem Mietwagen unverschuldet in einen Unfall verwickelt worden. Weil er aus Zeitgründen nicht die Polizei verständigt hatte, wollte ihm das Mietwagen-Unternehmen die Kaution nicht zurückzahlen. Der Fall landete schließlich vor Gericht.

WERBUNG
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Weitere Artikel aus Büro & Organisation
23.3.2017 – Ein Autofahrer sollte wegen eines vorsätzlichen Rotlichtverstoßes bestraft werden. Weil er die Ampel aus nachvollziehbaren Gründen für defekt gehalten hatte, war er sich jedoch keiner Schuld bewusst. Der Fall landete daher vor Gericht. mehr ...
 
21.3.2017 – Gelegentlich machen auch weniger schlimme Vergehen einen Autofahrer zum Fußgänger. Das belegt eine Entscheidung des Münchener Amtsgerichts. mehr ...
 
16.3.2017 – Nicht jeder Autofahrer erkennt im Vorbeifahren die Bedeutung gleich mehrerer an einem Schildermast angebrachter Schilder. So auch im Fall eines deutlich zu schnellen Fahrers, über den das Bamberger Oberlandesgericht zu entscheiden hatte. mehr ...
 
14.3.2017 – Das Landstuhler Amtsgericht hat der „unendlichen“ Geschichte der verbotenen Nutzung von Mobiltelefonen durch Autofahrer ein neues Kapitel hinzugefügt. mehr ...
 
13.3.2017 – Nachdem ein Mann seinen Pkw auf einem Radweg geparkt hatte, wurde das Auto abgeschleppt. Der Fahrzeughalter hielt die Maßnahme wegen einer seiner Meinung nach mangelhaften Beschilderung für unrechtmäßig und zog vor Gericht. mehr ...
 
10.3.2017 – Parkende Fahrzeuge gegenüber einer Grundstücksausfahrt können nervig sein. So auch in einem Fall, mit dem sich jüngst der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg zu befassen hatte. mehr ...
 
8.3.2017 – Der durch die private Nutzung eines Dienstwagens entstehende geldwerte Vorteil ist grundsätzlich zu versteuern. Doch was geschieht, wenn ein Arbeitnehmer das Fahrzeug krankheitsbedingt nicht nutzen kann? Mit dieser Frage hat sich kürzlich das Düsseldorfer Finanzgericht befasst. mehr ...