WERBUNG

Streit um elektronisch übermittelte Berufung

19.10.2016 – Das Bundessozialgericht hat sich mit einem Fall befasst, in dem es um die Zulässigkeit einer auf elektronischem Wege zugestellten Berufung ging.

WERBUNG
Kennen Sie Ihren Marktwert?
Mit einem Stellengesuch in unserem Anzeigenmarkt finden Sie ihn heraus.
Kostenlos und unter Chiffre...
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Weitere Artikel aus Büro & Organisation
22.11.2017 – Ob Verkehrssünder, denen die Fahrerlaubnis entzogen wurde, unter bestimmten Umständen die Wartezeit auf ihren Führerschein verkürzen können, hatte kürzlich das Berliner Landgericht zu entscheiden. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
20.11.2017 – Verkehrssünder sollten sich einen Bußgeldbescheid sehr genau anschauen. Im Falle eines Fehlers ist er nämlich unwirksam. Das belegt eine Entscheidung des Amtsgerichts Stadthagen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
7.11.2017 – Bei vielen Verkehrsteilnehmern herrscht Unsicherheit über die Frage, was als Schrittgeschwindigkeit anzusehen ist. Ein Urteil des Naumburger Oberlandesgericht schafft Rechtssicherheit. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
6.11.2017 – Ein Autofahrer hatte behauptet, nur deswegen die Geschwindigkeit überschritten zu haben, weil er dringend auf die Toilette musste. Er war daher nicht dazu bereit, ein gegen ihn verhängtes Fahrverbot zu akzeptieren. Ob er deswegen mit der Milde der Gerichte rechnen durfte. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
1.11.2017 – Eine Frau hatte sich bei einem Autohaus über die Kosten für eine eventuelle Kfz-Reparatur erkundigt. Wenig später wurde ihr die Rechnung für ein Gutachten präsentiert. Als sie diese nicht begleichen wollte, landete der Fall vor Gericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
27.10.2017 – Wie einfach es ist, sich Zugriff auf fremde Internetseiten sowie die Daten Dritter zu verschaffen, und was man tun kann, um sich zu schützen, erläuterte „Profi-Hacker“ Alexander Dörsam in einem Vortrag auf der DKM. (Bild: VersicherungsJournal) mehr ...
 
26.10.2017 – Ungeduld an Bahnübergängen kann teuer werden. Das belegt eine Entscheidung das Naumburger Oberlandesgerichts. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...