Sex, Sport und Nachrichten während der Arbeitszeit

12.10.2000 – Privatnutzung des Internets verursacht Kosten- und Produktivitätsprobleme. Spezielle Filtersoftware lässt nur dienstliche Inhalte durch.

WERBUNG
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersvorsorge · Bausparen · Darlehen · Immobilie · Kfz-Versicherung · Lebensversicherung · Mitarbeiter · Rente · Riester · Rürup · Social Media · Steuern · Strategie · Technik · Vergleichsrechner · Werbung
WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
22.2.2012 – „Rund ums Haus” sind der größte deutsche Gebäudeversicherer SV und eine Landesbausparkasse gemeinsam erfolgreich, wie jüngst veröffentlichte Zahlen zeigen. In der bAV hat die Sparkassenversicherung ihren Umsatz vervierfacht. mehr ...
 
3.8.2010 – Der Nürnberger Versicherer erreichte eine durchwachsene Entwicklung der Beiträge in den verschiedenen Sparten, setzte dafür aber an anderer Stelle Zeichen. mehr ...
 
28.3.2013 – Auxilia, Continentale, LVM und Standard Life haben vorläufige Zahlen und der W&W-Konzern den Geschäftsbericht für 2012 veröffentlicht. Alle fünf berichten über Zuwächse, die allerdings nicht immer von langer Dauer sein werden. mehr ...
 
21.9.2012 – Die Berufstätigen über 50 Jahre sind eine äußerst lukrative Zielgruppe für den Versicherungsvertrieb. Eine aktuelle Studie stellt der Branche allerdings ein schlechtes gutes Zeugnis aus, was bedarfsgerechte Produkte und Beratung betrifft – und zeigt Lösungsansätze. mehr ...
 
28.3.2012 – Die R+V Gruppe konnte 2011 die eigene Marktposition ausbauen. Auch wenn die Volksbanken neue Verkaufsrekorde erzielten, so hinterließen Schuldenkrise und Naturkatastrophen doch deutlich Spuren im Ergebnis. mehr ...
 
29.3.2011 – Der Maklerversicherer wächst mit Geschäft gegen laufenden Beitrag weiterhin überdurchschnittlich. Was für 2011 geplant ist und wie sich klassische Produkte lohnen, berichtete Vorstandschef Maas. mehr ...
 
7.2.2011 – Die Verbraucherzentrale NRW geht in ihrer neuen Information umfassend auf verschiedene Möglichkeiten der Vorsorge ein. Im Detail wird allerdings längst nicht jeder Rat der Branche und den Vermittlern gefallen. mehr ...