Keine Strafe trotz nachgewiesener Drogenfahrt

11.3.2016 – Es gibt Situationen, in denen die Arroganz eines Polizeibeamten einen Autofahrer vor Strafe bewahrt. So auch im Fall eines Mannes, der nach dem Genuss von Drogen am Steuer seines Fahrzeugs erwischt wurde.

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Weitere Artikel aus Büro & Organisation
20.10.2017 – Ob auch vermeintlich kleinere Verkehrsvergehen ein Fahrverbot nach sich ziehen können, war kürzlich Gegenstand eines Verfahrens vor dem Dortmunder Amtsgericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
19.10.2017 – Sogenannte „Blitzerfotos“ sind Grundlage zahlreicher Bußgeldbescheide und Urteile gegen Autofahrer. Dass es sich – nicht nur für Außendienstler – durchaus lohnen kann, gegen eine Verurteilung vorzugehen, belegt eine Entscheidung des Berliner Kammergerichts. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
18.10.2017 – Ist es steuerrechtlich schädlich, wenn ein Steuerpflichtiger seine Steuererklärung unmittelbar vor Fristablauf bei einem falschen Finanzamt einreicht? Mit dieser Frage hat sich das Kölner Finanzgericht befasst. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
17.10.2017 – Streitigkeiten um Flugverspätungen scheinen zu einem Dauerthema für die Gerichte zu werden. So auch in einem jüngst vom Bundesgerichtshof entschiedenen Fall. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
10.10.2017 – Beim Fahrzeugkauf unter Privatleuten wird gerne die Formulierung „Gekauft wie gesehen“ verwendet. Mit der Frage, welchen Wert eine solche Vereinbarung juristisch hat, hat sich kürzlich das Oldenburger Oberlandesgericht befasst. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
6.10.2017 – Fahrzeughalter, die mit in ihren Autos angebrachten Kameras andere Verkehrsteilnehmer filmen, können mit dem Gesetz in Konflikt kommen. Das belegt ein aktuelles Urteil. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
5.10.2017 – Bei Gefälligkeiten eines Arbeitgebers gegenüber seinen Beschäftigten hält das Finanzamt gerne die Hand auf. So auch in einem Fall, über den das Finanzgericht Münster zu entscheiden hatte. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
4.10.2017 – Arbeitnehmer, die einen Firmenwagen privat fahren und sich an dessen Kosten beteiligen, müssen den geldwerten Vorteil versteuern. Wie und wann sich dieses Ärgernis vermeiden lässt. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG